Bankenaufsicht: Blickverschiebung von den Banken hin zu digitalen Plattformen und zur Blockchain

Von Ralf Keuper

Bedingt dadurch, dass sich die Branchenstruktur im Banking als Folge der fortschreitenden Digitalisierung in den nächsten Jahren deutlich wandelt, wird sich die Bankenaufsicht neu aufstellen müssen (Vgl. dazu: Makroprudenzielle Bankaufsicht 2.0 & Szenarien für die Bankenaufsicht der Zukunft: Zwischen Systemrelevanz und skalenfreien Netzwerken).

Wenn sich weite Teile des Zahlungsverkehrs, der Kreditvergabe und Finanzierung auf Plattformen oder andere Kommunikationskanäle (Blockchain, IoT, P2P) verlagern, dann fallen die für die Bankenaufsicht relevanten Daten genau hier und nur noch im geringeren Umfang bei den Banken an. Banken haben in den letzten Jahren ihre einstmals unangefochtene Rolle als Clearingstelle und Beobachtungsinstanz für die Informationsflüsse in der Wirtschaft verloren (Vgl. dazu: Banken als Clearingstelle der Wirtschaft: Es war einmal …).

Insofern ist es nur konsequent, wenn sich der Chef der Bafin, Felix Hufeld, wie in seiner kürzlich gehaltenen Rede Digitalisierung – Chancen und Risiken in der Kredit- und Versicherungswirtschaft in Bochum, Gedanken zur Zukunft der Bankenaufsicht macht. Darin stellte er fünf Thesen für die …

Dieser Beitrag wurde unter Digitale Plattformen / Plattformökonomie, Digitale Währungen, Distributed Ledger Technology, Graphentechnologie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.