Die US-amerikanischen FinTech-Startups

Von Ralf Keuper

In den USA haben sich, ähnlich wie in Deutschland, zahlreiche Startup-Ökosysteme gebildet, die längst nicht nur in den Metropolen beheimatet sind, sondern auch in der “Provinz”, wie in Kansas City oder Boulder (Colorado)

Bei den FinTech-Startups haben sich neben dem Silicon Valley vor allem New York City, Boston und inzwischen auch der Mittlere Westen mit St. Louis als Knotenpunkte, Hubs herauskristallisiert.

Inzwischen ist New York dem Silicon Valley bei den FinTech-Startups dicht auf den Versen.

Silicon Valley

Die Bedeutung des Startup-Ökosystems im Silicon Valley bzw. Kaliforniens zu betonen, hieße “Eulen nach Athen tragen”. Gleichwohl ist das Silicon Valley nicht per se der geeignetste Standort für ein FinTech-Startup, da Kalifornien über keine Finanzmetropole verfügt, zumindest keine, die sich mit London und New York messen kann.
Bisher jedenfalls widerspricht das Beispiel des Silicon Valley ebenso wie Berlin und Skandinavien, dass die direkte Nähe zu den Banken bzw. zu einem internationalen Finanzzentrum von entscheidender Bedeutung ist, damit sich der “Spill Over – Effekt” (Übertragungseffekt) einstellen kann.

Hier eine Auswahl kalifornischer FinTech-Startups:

Dieser Beitrag wurde unter Fintech abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.