Die Geschichte des amerikanischen Bankwesens – Ein Blick zurück und nach vorn

Von Ralf Keuper

Der Film History of Banking zeigt die Entstehung des modernen Bankwesens am Beispiel einer jungen aufstrebenden Nation, in der Banken relativ unbelastet von historischen Bürden entstehen konnten. Fast ließe sich von den ersten Startups im Banking sprechen, mit der Einschränkung, dass die Technologie bei weitem nicht den Stellenwert besaß wie es heute der Fall ist.

Fragen der Sicherheit sind für das Banking von besonderer Bedeutung. Äußerlich sichtbar wurde und wird das z.T. auch heute noch in der Architektur der Banken wie auch durch die Tresore. Banken als Hort der Sicherheit.

Das Bankwesen der Vereinigten Staaten bildete sich parallel zur stürmischen Entwicklung des Landes. Ein entscheidender Schub ging von dem Goldrausch in Kalifornien aus. Firmen wie Wells Fargo sorgten für den sicheren Transport des Goldes. Später stieg Wells Fargo in das Bankgeschäft ein. Heute gehört die Bank zu den, gemessen am Börsenkurs, wertvollsten der Welt.

Noch lange Zeit war das Geldwesen der Vereinigten Staaten von einen Wildwuchs geprägt. Jeder Staat, fast jede Bank brachte eigene Währungen heraus. Erst der Bürgerkrieg führte zur Einführung einer einheitlichen Währung.

Einer der heute weitgehend unbekannten Pioniere des amerikanischen Bankwesens war Amado Giannini, der Gründer der

Dieser Beitrag wurde unter Bankgeschichte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.