Von Ralf Keuper

Der Film­bei­trag Geld & Zin­sen im Mit­tel­al­ter berich­tet über die Ent­ste­hung des moder­nen Bank­we­sens in Ita­li­en im 13. und 14. Jahr­hun­dert, u.a. am Bei­spiel Vene­digs; der Rial­toWall Street des Mit­tel­al­ters, wie es in dem Bei­trag heisst.

Die Ent­ste­hungs­ge­schich­te von Begrif­fen, die auch heu­te noch im Ban­king geläu­fig sind, wie Bank (von il ban­co), Giro, Giral­geld, Sal­do und Stor­no wird dar­in kurz erläutert.

Erwähnt wird auch einer der ers­ten moder­nen Ban­ker, Fran­ces­co Dati­ni.

Wenn­gleich die Kir­che die Berech­nung von Zin­sen und den Wucher ver­damm­te, so konn­te sie doch nicht die Ver­brei­tung des Bank­we­sens auf­hal­ten. Inzwi­schen betreibt die Kir­che selbst das Bankgeschäft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com