Von Ralf Keuper
Es herrscht in der Fach­welt weit­ge­hen­de Einig­keit dar­über, dass die Block­chain, d.h. die Daten­bank die alle Trans­ak­tio­nen doku­men­tiert, die über das Bit­coin-Pro­to­koll abge­wi­ckelt wer­den, noch über viel unge­nutz­tes Poten­zi­al ver­fügt, das weit über das The­ma digi­ta­le Wäh­run­gen hin­aus reicht. 
Seit eini­ger Zeit schon kur­sie­ren Ideen und ers­te Lösun­gen, die beab­sich­ti­gen, neue Ein­satz­fel­der für die Block­chain zu finden. 
Von einer wei­te­ren Initia­ti­ve auf die­sem Gebiet berich­tet MIT Tech­no­lo­gy Review in The Start­up Meant to Reinvent What Bit­coin Can Do. Der Bei­trag han­delt von dem Start­up Block­stream, das von dem Lin­kedIn-Grün­der, Reid Hof­man, aus der Tau­fe geho­ben wurde. 
Nach Ansicht von Hof­man hät­ten sich die in letz­ter Zeit wie Pil­ze aus dem Boden geschos­se­nen Bit­coin-Star­tups zu sehr mit Fra­gen des Designs, und zu wenig mit der dar­un­ter lie­gen­den Tech­no­lo­gie beschäf­tigt. Fol­ge davon sei, dass die struk­tu­rel­len Defi­zi­te von Bit­coin nicht zufrie­den­stel­lend gelöst wur­den und dadurch viel Poten­zi­al ver­lo­ren ging. 
Die­ses Defi­zit ver­sucht nun Block­stream ein Stück weit zu behe­ben. Hier­für setzt man auf die sog. Side­chains, die auf die Kern­tech­no­lo­gie von Bit­coin auf­set­zen, qua­si eine Art Midd­le­wa­re, oder viel­leicht tref­fen­der: der Mis­sing Link.
Giu­lio Pris­co bezeich­net die Side­chain in einem Bei­trag auch als “neue” Blockchain:

The new block­chain, the side­chain, can have all sorts of fea­tures that are mis­sing or not yet imple­men­ted on the main Bit­coin block­chain. For examp­le, it can sup­port ful­ly anony­mous and untrace­ab­le tran­sac­tions, or imple­ment sophisti­ca­ted scrip­ting and smart con­tract. The­se fea­tures are found, respec­tively, in Zero­cash and Etre­re­um, and the­re have been sug­ges­ti­ons to imple­ment them in sidechains.

Block­stream hat eini­ge neue Funk­tio­nen ent­wi­ckelt, die für bestimm­te Trans­ak­tio­nen und Ver­mö­gens­wer­te ver­wen­det wer­den kön­nen. So könn­ten z.B. spe­zia­li­sier­te Side­chains dafür sor­gen, dass die Zeit für Bic­toin-Trans­ak­tio­nen deut­lich ver­kürzt wird. Wei­ter­hin lie­ßen sich Side­chains bei der siche­ren Über­mitt­lung von Doku­men­ten ein­set­zen, eben­so wie für das Clearing. 
Für die Zukunft kann man sich nicht nur bei Block­stream ein gan­zes Bün­del von Side­chains vor­stel­len, die wei­te Tei­le des heu­ti­gen Zah­lungs­sys­tems abde­cken kön­nen, noch dazu auf Basis einer siche­ren Technologie. 

Wei­te­re Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com