Banking im Metaversum #1

Von Ralf Keuper

Banking, so eine der zentralen Aussagen auf diesem Blog seit Jahren, ist von der Medienkonvergenz wie kaum eine andere Branche betroffen[1]Medienkonvergenz im Banking: Das klassische Smartphone verschwindet. Sollte das Metaversum Realität werden, gehören Banken, wie wir sie heute noch kennen, endgültig der Vergangenheit an.

Das Metaversum (engl. Metaverse) ist “die Konvergenz von virtuell erweiterter physischer Realität und physisch persistentem virtuellen Raum[2]Wikipedia. Virtuelle und reale Welt verschmelzen. Personen und andere Akteure werden im Metaversum von ihren virtuellen Abbildern (Avatare) vertreten/repräsentiert. Als erstes Projekt im Internet setzte Second Life diese Vision in weiten Teilen um.

Durch die Corona-Pandemie ebenso wie als Folge der deutlich gestiegenen Leistungskapazitäten bei Computerchips und im Cloud Computing lassen sich, so Nvidia-Chef Jensen Huang, virtuelle Welten als Overlay des Internets und der physischen Welt konzipieren[3]Nvidia-Chef sieht gigantisches Wirtschaftspotenzial im Metaverse. Huang ist davon überzeugt, dass das Metaverse eine neue Wirtschaft bilden wird, “die größer ist als unsere heutige Wirtschaft…

Dieser Beitrag wurde unter Banking, Metaverse (AR,VR), Neue Technologien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.