Banken als Data und Identity Custodians

Von Ralf Keuper

Banken werden in der Öffentlichkeit als vertrauenswürdige Hüter der Vermögenswerte ihrer Kunden betrachtet. Was läge da näher, als die Daten, digitalen Vermögenswerte und digitalen Identitäten der Kunden gleich mit unter ihre Fittiche zu nehmen?

In dem Beitrag Warum Banken zu „Data Custodians“ in der Datenökonomie werden sollten werden einige Beispiele und Argumente genannt. Ähnlich wie heute im Zahlungsverkehr, sollten die Banken sich als Data Custodians im sektorübergreifenden Datenökosystem positionieren.

Zwei Kernthesen des Beitrags:

Dieser Beitrag wurde unter Digitale Identitäten, Digitale Plattformen / Plattformökonomie abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.