Apples Präsentation des iPhone 6 – der Tag danach: Apple Pay betritt die Bühne

Von Ralf Keuper

Nun ist die Katze aus dem Sack: Apples neue Lösung für das mobile Bezahlen heisst Apple Pay. Einen guten Überblick über den Leistungsumfang geben u.a. die Beiträge Apple Pay: Mobil bezahlen mit dem iPhone und Apple Pay: Wallet für Kreditkarten mit simpler Transaktion oder der Mitschnitt der Präsentation auf Youtube.

Skeptiker, die im Vorfeld darauf hingewiesen haben, dass der Handel das Zünglein an der Waage sein würde und den Vorstoss vereiteln könnte, dürften beruhigt sein: Wie Apple bekannt gab, sind bereits mehr als 200.000 Händler mit im Boot:

Apple Pay will work at more than 200,000 merchants, including at stores from big names like Disney. The system will integrate into apps from Target, Groupon and OpenTable.

Emily Alford kommentiert Apples strategischen Zug auf ClickZ wie folgt:

The move is set to revolutionize the way that consumers pay for merchandise both in-store and online.

Da dürfte sie richtig liegen, wenngleich der Begriff Revolution m.E. übertriebene Vorstellungen wecken könnte. Treffender wären m.E.  Evolution bzw. Transformation, oder eine Systeminnovation nach Apple-Art. Aber …

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.