In der DORA-Ver­ord­nung wer­den ein­heit­li­che Anfor­de­run­gen für die Sicher­heit der Netz- und Infor­ma­ti­ons­sys­te­me von im Finanz­sek­tor täti­gen Unter­neh­men und Orga­ni­sa­tio­nen sowie kri­ti­schen Drit­ten, die ihnen Dienst­leis­tun­gen im Bereich IKT (Infor­ma­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­no­lo­gien) wie Cloud-Platt­for­men oder Daten­ana­ly­se­diens­te bereit­stel­len, fest­ge­legt. Mit der DORA-Ver­ord­nung wird ein Rechts­rah­men für die digi­ta­le Betriebs­sta­bi­li­tät geschaf­fen, nach dem alle Unter­neh­men sicher­stel­len müs­sen, dass sie in der Lage sind, allen Arten von Stö­run­gen und Bedro­hun­gen im Zusam­men­hang mit IKT stand­zu­hal­ten, dar­auf zu reagie­ren und sich von ihnen zu erho­len. Die­se Anfor­de­run­gen sind in allen EU-Mit­glied­staa­ten ein­heit­lich. Das Kern­ziel besteht dar­in, Cyber­be­dro­hun­gen zu ver­hin­dern und zu mindern.

Quel­le /​ Link: Digi­ta­li­sie­rung des Finanz­we­sens: vor­läu­fi­ge Eini­gung über die Ver­ord­nung über digi­ta­le Betriebsstabilität

Wei­te­re Informationen:

Explo­ring DORA – the Digi­tal Ope­ra­tio­nal Resi­li­en­ce Act and its impact on banks and their supervisors

Vor­schlag für eine VERORDNUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES über die Betriebs­sta­bi­li­tät digi­ta­ler Sys­te­me des Finanz­sek­tors und zur Ände­rung der Ver­ord­nun­gen (EG) Nr. 10602009, (EU) Nr. 6482012, (EU) Nr. 6002014 und (EU) Nr. 9092014

Pro­po­sal for a Regu­la­ti­on of the Euro­pean Par­lia­ment and of the Coun­cil on digi­tal ope­ra­tio­nal resi­li­en­ce for the finan­cial sec­tor and amen­ding Regu­la­ti­ons (EC) No 10602009, (EU) No 6482012, (EU) No 6002014 and (EU) No 9092014 (DORA) – Con­fir­ma­ti­on of the final com­pro­mi­se text with a view to agreement

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com