Social Score statt Credit Score? #3

Von Ralf Keuper

Die Bewertung der Kreditwürdigkeit durch Rückgriff auf die Aktivitäten des potenziellen Darlehensnehmers in den sozialen Netzwerken, dessen Ergebnis der sog. Social Score ist, löst nach wie vor zwiespältige Gefühle aus.

Einen guten Einblick in den aktuellen Stand liefert der Beitrag Borrowers Hit Social-Media Hurdles.

Im Dezember berichtete das WSJ über die Aktivitäten von Kreditech.

Eine anderes Licht auf das Thema Konsumentenfinanzierung für Kreditnehmer mit geringer Bonität warf, ebenfalls im Dezember, The Guardian.

Der Gesamteindruck bleibt für mich durchwachsen. Zwar bieten sich für die Kreditnehmer über die Berücksichtigung des Social Score Möglichkeiten, die ihnen ansonsten verwehrt blieben, andererseits kann hier aber auch der Startschuss für den Weg in die Verschuldungsspirale liegen.

Entscheidend ist letztendlich, wofür das Geld benötigt wird. Dient es ausschließlich der Konsumfinanzierung, um einen Lebensstandard …

Dieser Beitrag wurde unter Banking, Fintech abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.