Robinhood entlässt fast ein Viertel der Belegschaft

Nachdem sich Robinhood erst vor wenigen Monaten von 9 Prozent der Belegschaft getrennt hatte[1]Vgl. dazu: Die Fintech-Blase platzt #2 – von Better.com bis Klarna, entlässt das Unternehmen laut TechChrunch nun 23 Prozent der noch verbliebenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter[2]Robinhood lays off 23% of staff, CEO Vlad Tenev says, ‘This is on me’.

Besonders betroffen von dem Abbau sind die Bereiche Betrieb, Marketing und Programmmanagement.

Laut dem CEO von Robinhood, Vlad Tenev, habe das Unternehmen im vergangenen Jahr viele Mitarbeiter mit operativen Funktionen in der Annahme eingestellt, dass das “verstärkte Engagement des Einzelhandels” im Jahr 2022 weitergehen würde[3]Vgl. dazu: Kurz gebloggt: Robinhood mit 3,69 Mrd. Dollar Verlust in 2021.

Dieser Beitrag wurde unter Fintech veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.