Die Fintech-Blase platzt #2 – von Better.com bis Klarna

Von Ralf Keuper

Der April und Mai 2022 dürften als einige der schwärzesten Monate der noch relativ jungen Fintech-Branche in die Geschichte eingehen. Ein Vorgeschmack auf das, was noch kommen wird.

Das Spektrum reicht dabei bislang von Massenentlassungen beim Mortgage-Startup Better.com, wo mehr als 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Job verloren[1]Better.com’s third round of layoffs in five months believed to impact over 1K employees, bis hin zur Auflösung des R&D-Teams für neue Technologien bei PayPal, wovon vier Personen betroffen sind[2]The financial startups bubble is bursting. Here are the fintechs that have announced cuts so far, from Robinhood to Better.

Weitere Unternehmen mit der Anzahl der entlassenen Personen (Stichtag 11.05.22)

  • Blend – 200 Beschäftigte
  • Robinhood – mehr als 300 Beschäftigte
  • Mainstreet – mehr als 50 Beschäftigte
  • Llend Labs – 200 Beschäftigte

Seitdem sind weitere hinzugekommen, wi…

Dieser Beitrag wurde unter Fintech, Fintech und die Dotcom Blase 2.0, Fintech-Watch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.