Kreditech: Der nächste Absturz eines (ehemaligen) Fintech-Superstars

Von Ralf Keuper

Vor 5-6 Jahren war Kreditech das Vorzeige-Fintech-Startup in Deutschland – also in etwa das, was derzeit (noch) N26 ist und Wirecard bis zu seinem Komplettabsturz war. Nun musste Kreditech, bzw. Monedo, wie das Startup seit einiger Zeit heißt, Insolvenz anmelden, wie u.a. in Kreditech-Nachfolger: Die Hintergründe der Monedo-Insolvenz berichtet wird.

Als Begründung werden steigende Kreditausfälle in Spanien und Polen genannt, die wiederum auf die Corona-Pandemie und deren Begleiterscheinungen zurückgeführt werden.

Der Absturz von Kreditech bzw. Monedo kommt indes nicht überraschend. Das Geschäftsmodell des Algo Banking oder Payday Lending hat sich bis heute nicht bewährt1)Das wackelige Geschäftsmodell im Algo Banking. Der schleichende Niedergang setzte bereits 2014/2015 ein2)Payday lending: Hat der Markt die Reifephase überschritten?. Von Beginn an standen Kreditech und andere Vertreter des Algo Banking/Pay day lending, wie Wonga und Affirm, in der Kritik3)Digitale Wucherkredite. Kredithai.com. Schon damals (im Jahr 2015) wurde darüber berichtet, dass Kreditech hohe Verluste schrieb4)Kreditech steckt in Schwierigkeiten. Zu dem Zeitpunkt befand sich die Konjunktur in Europa und anderswo in guter Verfassung.

Wenn das Geschäftsmodell schon nicht in Schönwetter-Perioden funktioniert, wie soll es dann, wenn die Konjunktur im Keller ist?

Der Argumentation der Fintech-Community der letzten Jahre nach, müsste die durch Corona beschleunigte Digitalisierung den Fintech-Startups in die Hände spielen – davon ist nicht viel zu sehen – im Gegenteil5)Fintech-Startups als Profiteure der Krise?. Bereits der erste richtige Stresstest legt die Defizite der Geschäftsmodelle offen, die sich auch mit KI und formvollendeter User Experience auf Dauer nicht übertünchen lassen.

References   [ + ]

Dieser Beitrag wurde unter Banking, Fintech abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.