Archiv der Kategorie: Wirtschaftsliteratur

Wirtschaftslehre des Kreditwesens

Von Ralf Keuper

Es ist ein Klassiker der Wirtschaftsliteratur, an dem sich ganze Generationen von Bank-Azubis abarbeiten mussten: Der Grill-Perczynski, oder: Wirtschaftslehre des Kreditwesens.

In einer Rezension in der FAZ[1]Wirtschaftsbücher: Neu auf dem MarktWeiterlesen

Veröffentlicht unter Forschung und Lehre, Wirtschaftsliteratur | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wirtschaftslehre des Kreditwesens

Bankbetriebslehre im Wandel der Zeit #2

Von Ralf Keuper

Die deutsche Bankbetriebslehre hat von Beginn an einen anderen Weg eingeschlagen, als die Forschung im angelsächsischen Sprach- und Kulturraum. Während in Deutschland die Institution “Bank” als Untersuchungsgegenstand und Erkenntnisobjekt im Vordergrund stand, legte man in den USA … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bankgeschichte, Banking, Forschung und Lehre, Wirtschaftsliteratur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bankbetriebslehre im Wandel der Zeit #2

Wirecard: Die Geschichte einer Milliarden Lüge – Podcast mit Volker ter Haseborg | LYNX

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Banking, Fintech, Wirtschaftsliteratur | Kommentare deaktiviert für Wirecard: Die Geschichte einer Milliarden Lüge – Podcast mit Volker ter Haseborg | LYNX

Der Code des Kapitals. Wie das Recht Reichtum und Ungleichheit schafft

Von Ralf Keuper

Für den Nationalökonomen Friedrich Georg Knapp war Geld ein Geschöpf der Rechtsordnung. Eine Theorie des Geldes könne daher nur rechtsgeschichtlich begründet sein[1]Zur Aktualität der “Staatlichen Theorie des Geldes” von Georg Friedrich KnappWeiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen, Sonstiges, Technik und Gesellschaft, Wirtschaftsliteratur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der Code des Kapitals. Wie das Recht Reichtum und Ungleichheit schafft

Die Wirecard-Story. Die Geschichte einer Milliarden-Lüge

Der Fall Wirecard ist der wohl größte Skandal der Dax-Geschichte. Verschwundene Milliarden, dubiose Partnerfirmen im Ausland und Manager mit schillerndem Doppelleben. Der langjährige Konzernchef Braun sitzt in Haft, Ex-Vorstand Jan Marsalek ist auf der Flucht. Aufseher, Ermittler und Wirtschaftsprüfer sind

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Banking, Rezensionen, Wirtschaftsliteratur | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Die Wirecard-Story. Die Geschichte einer Milliarden-Lüge

Warum wir keine Aktien von Technologieunternehmen besitzen (Warren Buffett)

Einige der Unternehmen, an denen wir große Anteile besitzen, hatten letztes Jahr enttäuschende Geschäftsergebnisse. Nichtsdestotrotz glauben wir, dass diese Unternehmen wichtige Wettbewerbsvorteile besitzen, die die Zeit überdauern werden. Dieses Attribut, welches für gute langfristige Investitionsentscheidungen steht, glauben Charlie und ich,

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Wirtschaftsliteratur | Kommentare deaktiviert für Warum wir keine Aktien von Technologieunternehmen besitzen (Warren Buffett)

Die Zukunft ist dezentral. Wie die Blockchain Unternehmen und den Finanzsektor auf den Kopf stellen wird

Von Ralf Keuper

Das kommerzielle Internet hat im Laufe der Jahre zur Entstehung großer digitaler Plattformen geführt, deren Marktmacht Erinnerungen an die großen Trusts des Industriezeitalters weckt. Mit der Blockchain-Technologie besteht die Möglichkeit, das Internet wieder an seine Ursprünge zurückzuführen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Banking, Digitale Währungen, Distributed Ledger Technology, Graphentechnologie, Rezensionen, Sonstiges, Technik und Gesellschaft, Wirtschaftsliteratur | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Die Zukunft ist dezentral. Wie die Blockchain Unternehmen und den Finanzsektor auf den Kopf stellen wird

Nobelpreisträger Shiller: So steht es wirklich um die Weltwirtschaft // Mission Money

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Technik und Gesellschaft, Wirtschaftsliteratur | Kommentare deaktiviert für Nobelpreisträger Shiller: So steht es wirklich um die Weltwirtschaft // Mission Money

Das Gesetz von der Regression zum Mittelwert

Das Gesetz von der Regression zum Durchschnitt bildet das gedankliche Fundament vieler Systeme und Entscheidungen. Und das aus gutem Grund. Eine Wahrscheinlichkeit, dass die Großen unendlich groß werden oder die Kleinen unendlich klein werden, besteht nämlich in der Realität äußerst

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Bankgeschichte, Wirtschaftsliteratur | Kommentare deaktiviert für Das Gesetz von der Regression zum Mittelwert

Heute brechen Monopole auf, die mit der Industriegesellschaft entstanden und in ihre Institutionen eingebaut sind (Ulrich Beck)

Heute brechen Monopole auf, die mit der Industriegesellschaft entstanden und in ihre Institutionen eingebaut sind, es brechen Monopole auf, aber es stürzen keine Welten ein. .. Verzerrt wird das Wahrnehmen und Begreifen der Situation und Entwicklung wesentlich dadurch, dass Außen

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Technik und Gesellschaft, Wirtschaftsliteratur | Kommentare deaktiviert für Heute brechen Monopole auf, die mit der Industriegesellschaft entstanden und in ihre Institutionen eingebaut sind (Ulrich Beck)