Archiv der Kategorie: Wirtschaftsliteratur

Der große Muntprat

Lütfrid Muntprat, geboren um 1383, war Konstanzer Fernkaufmann und Weltbürger. Seine Lehrjahre verbrachte er in Barcelona, wo er Menschen anderer Herkunft, anderen Glaubens, anderer Sprache kennenlernte. Früh verantwortlich für Familie und Unternehmen, bereiste „Der große Muntprat“ bald halb Europa. Der

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Bankgeschichte, Wirtschaftsliteratur | Kommentare deaktiviert für Der große Muntprat

“Zentralbankkapitalismus” von Joscha Wullweber

Das globale Finanzsystem befindet sich in einer tiefen Krise. Die Hüter des Geldes, Zentralbanken wie die EZB oder die US-amerikanische Fed, sind inzwischen zu seinem eigentlichen Rückgrat geworden und haben eine neue Ära eingeläutet: die des Zentralbankkapitalismus. Dafür mussten sie

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Banking, Veranstaltungshinweise, Wirtschaftsliteratur | Kommentare deaktiviert für “Zentralbankkapitalismus” von Joscha Wullweber

Hundertfünfzig Jahre Commerzbank 1870-2020 (Rezension)

Die Commerzbank, 1870 von Kaufleuten und Privatbankiers in Hamburg gegründet, widmete sich zunächst der Finanzierung des Außenhandels und der mittelständischen Wirtschaft, ehe sie im Verlauf des 20. Jahrhunderts zu einer führenden, international agierenden Geschäftsbank aufstieg. Anhand vieler, zum Teil bisher

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Bankgeschichte, Forschung und Lehre, Rezensionen, Wirtschaftsliteratur | Kommentare deaktiviert für Hundertfünfzig Jahre Commerzbank 1870-2020 (Rezension)

“Timing – zum effektiven Umgang mit der Zeit. Erfahrungen und Empfehlungen von August-Wilhelm Scheer”

Von Ralf Keuper

Den richtigen Zeitpunkt zu erwischen, ist in fast allen Lebensbereichen eine wesentliche Bedingung für den Erfolg. Eine Innovation, die ihrer Zeit zu weit voraus ist, die Gründung eines Unternehmens, das einen Bedarf bedienen will, der nur von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen, Technik und Gesellschaft, Wirtschaftsliteratur | Kommentare deaktiviert für “Timing – zum effektiven Umgang mit der Zeit. Erfahrungen und Empfehlungen von August-Wilhelm Scheer”

Wirtschaftslehre des Kreditwesens

Von Ralf Keuper

Es ist ein Klassiker der Wirtschaftsliteratur, an dem sich ganze Generationen von Bank-Azubis abarbeiten mussten: Der Grill-Perczynski, oder: Wirtschaftslehre des Kreditwesens.

In einer Rezension in der FAZ[1]Wirtschaftsbücher: Neu auf dem MarktWeiterlesen

Veröffentlicht unter Forschung und Lehre, Wirtschaftsliteratur | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wirtschaftslehre des Kreditwesens

Bankbetriebslehre im Wandel der Zeit #2

Von Ralf Keuper

Die deutsche Bankbetriebslehre hat von Beginn an einen anderen Weg eingeschlagen, als die Forschung im angelsächsischen Sprach- und Kulturraum. Während in Deutschland die Institution “Bank” als Untersuchungsgegenstand und Erkenntnisobjekt im Vordergrund stand, legte man in den USA … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bankgeschichte, Banking, Forschung und Lehre, Wirtschaftsliteratur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bankbetriebslehre im Wandel der Zeit #2

Wirecard: Die Geschichte einer Milliarden Lüge – Podcast mit Volker ter Haseborg | LYNX

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Banking, Fintech, Wirtschaftsliteratur | Kommentare deaktiviert für Wirecard: Die Geschichte einer Milliarden Lüge – Podcast mit Volker ter Haseborg | LYNX

Der Code des Kapitals. Wie das Recht Reichtum und Ungleichheit schafft

Von Ralf Keuper

Für den Nationalökonomen Friedrich Georg Knapp war Geld ein Geschöpf der Rechtsordnung. Eine Theorie des Geldes könne daher nur rechtsgeschichtlich begründet sein[1]Zur Aktualität der “Staatlichen Theorie des Geldes” von Georg Friedrich KnappWeiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen, Sonstiges, Technik und Gesellschaft, Wirtschaftsliteratur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der Code des Kapitals. Wie das Recht Reichtum und Ungleichheit schafft

Die Wirecard-Story. Die Geschichte einer Milliarden-Lüge

Der Fall Wirecard ist der wohl größte Skandal der Dax-Geschichte. Verschwundene Milliarden, dubiose Partnerfirmen im Ausland und Manager mit schillerndem Doppelleben. Der langjährige Konzernchef Braun sitzt in Haft, Ex-Vorstand Jan Marsalek ist auf der Flucht. Aufseher, Ermittler und Wirtschaftsprüfer sind

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Banking, Rezensionen, Wirtschaftsliteratur | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Die Wirecard-Story. Die Geschichte einer Milliarden-Lüge

Warum wir keine Aktien von Technologieunternehmen besitzen (Warren Buffett)

Einige der Unternehmen, an denen wir große Anteile besitzen, hatten letztes Jahr enttäuschende Geschäftsergebnisse. Nichtsdestotrotz glauben wir, dass diese Unternehmen wichtige Wettbewerbsvorteile besitzen, die die Zeit überdauern werden. Dieses Attribut, welches für gute langfristige Investitionsentscheidungen steht, glauben Charlie und ich,

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Wirtschaftsliteratur | Kommentare deaktiviert für Warum wir keine Aktien von Technologieunternehmen besitzen (Warren Buffett)