Archiv der Kategorie: Wirtschaftsliteratur

“The Lords of Strategy” von Walter Kiechel

Von Ralf Keuper

Als Herausgeber von Fortune und Harvard Business Publishing hat Walter Kiechel die Entwicklung der Strategieberatungsbranche über Jahrzehnte begleitet. Wie nur wenige hat er dabei durch persönliche Kontakte mit den Protagonisten der vergleichsweise jungen Branche tiefe Einblicke gewonnen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen, Wirtschaftsliteratur | Kommentare deaktiviert für “The Lords of Strategy” von Walter Kiechel

“Wer schafft wie viel Geld für wen und zu welchem Zweck?”

Die Fixierung der Zentralbanken und Regierungen auf die Preiswertstabilität verdrängt Fragen nach der Geldschöpfung aus dem politischen Diskurs. Dabei ist Geld mehr als nur ein Werkzeug für den Tausch von Waren. Viel wichtiger, so Aaron Sahr (Foto), Autor von Die Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bankenaufsicht / Regulatorik, Banking, Central Bank Digital Currencies, Interviews, Sonstiges, Wirtschaftsliteratur | Kommentare deaktiviert für “Wer schafft wie viel Geld für wen und zu welchem Zweck?”

So funktioniert unser Geld wirklich!

Weitere Informationen:

Die Soziologie der Bazooka

Die Vergesellschaftung des Geldkraftwerks

Aaron Sahr: „Die monetäre Maschine. Eine Kritik der finanziellen Vernunft“Weiterlesen

Veröffentlicht unter Banking, Rezensionen, Technik und Gesellschaft, Wirtschaftsliteratur | Kommentare deaktiviert für So funktioniert unser Geld wirklich!

“Die monetäre Maschine. Eine Kritik der finanziellen Vernunft”

Von Ralf Keuper

Oberste Maxime der Geldpolitik der EZB und anderer Notenbanken ist die Sicherung der Preisstabilität. Da die Wertstabilität die wesentliche Eigenschaft des Geldes ist, wie u.a. Georg Simmel dachte, ist es die Aufgabe der Regierungen und der Zentralbanken, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen, Technik und Gesellschaft, Wirtschaftsliteratur | Kommentare deaktiviert für “Die monetäre Maschine. Eine Kritik der finanziellen Vernunft”

“Digitale Ökosysteme. Strategien, KI, Plattformen”

Von Ralf Keuper

Mit dem Aufkommen digitaler Plattformen und von Ökosystemen, wie Amazon, Alibaba, Apple und Google, hat sich das Marktumfeld für die Banken deutlich gewandelt. Zum ersten Mal in ihrer Geschichte sind sie nicht mehr die Instanz in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Banking, Digitale Plattformen / Plattformökonomie, Rezensionen, Wirtschaftsliteratur | Kommentare deaktiviert für “Digitale Ökosysteme. Strategien, KI, Plattformen”

CFS-IBF Buchpräsentation “The War of Words: A Glossary of Globalization”

Das 2021 erschienene Buch “The War of Words: A Glossary of Globalization” stellt Autor Harold James in einem Kurzvortrag und anschließenden Gespräch mit FAZ-Herausgeber und Feuilleton-Chef Jürgen Kaube vor.

Moderation: Prof. Dr. Rainer Klump, CFS-Direktor und Goethe-Universität

In einem meisterhaften Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wirtschaftsliteratur | Kommentare deaktiviert für CFS-IBF Buchpräsentation “The War of Words: A Glossary of Globalization”

“Steve Jobs. Der Henry Ford der Computerindustrie” von Jeffrey S. Young

Von Ralf Keuper

Als das Buch Steve Jobs. Der Henry Ford der Computerindustrie erschien, hatte Steve Jobs seine erste Karriere noch nicht lange hinter sich. Zu dem Zeitpunkt war er damit beschäftigt, sein neues Unternehmen, NeXT , zum Erfolg zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wirtschaftsliteratur | Kommentare deaktiviert für “Steve Jobs. Der Henry Ford der Computerindustrie” von Jeffrey S. Young

“Mastering the Dynamics of Innovation” von James Utterback

Von Ralf Keuper

James Utterback legte im Jahr 1994 mit Mastering the Dynamics of Innovation ein Buch vor, das sich in der Folgezeit zu einem Klassiker der Technologie- und Innovationsmanagement-Literatur entwickelt hat, vergleichbar mit The Innovator’s Dilemma von Clayton Christensen.… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wirtschaftsliteratur | Kommentare deaktiviert für “Mastering the Dynamics of Innovation” von James Utterback

“Bugatti. Der Mythos. Die Familie. Das Unternehmen” von Joachim Kurz

Von Ralf Keuper

Wohl keine Automarke ist so zum Mythos geworden, wie Bugatti. Das hat gewiss sehr viel mit dem “charismatischen” Gründer Ettore Bugatti zu tun, der nicht nur ein begnadeter Ingenieur und Techniker war, sondern darüber hinaus noch über … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Technik und Gesellschaft, Wirtschaftsliteratur | Kommentare deaktiviert für “Bugatti. Der Mythos. Die Familie. Das Unternehmen” von Joachim Kurz

“Der Geldverleiher. Ein viktorianischer Roman” von Catherine Gore

Von Ralf Keuper 

Als der damalige Apotheker-Gehilfe Theodor Fontane in den 1840er Jahren auf der Suche nach einem Verleger für seine deutsche Übersetzung des Gesellschaftsromans Der Geldverleiher von Catherine Gore war, stieß er auf Desinteresse. Erst 2021 sollte der Roman … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen, Wirtschaftsliteratur | Kommentare deaktiviert für “Der Geldverleiher. Ein viktorianischer Roman” von Catherine Gore