adesso wird zum Anbieter von Kernbankensystemen

Von Ralf Keuper

Die Dortmunder adesso AG, einer der größten IT-Dienstleister in Deutschland, hat mit der Asseco Poland S.A. das Joint Venture adesso banking solutions GmbH gegründet. Ziel ist die Entwicklung eines modernen Kernbankensystems für den deutschsprachigen Raum.

Die polnische Asseco ist mit 2,5 Mrd. Euro Jahresumsatz und 26.800 Mitarbeitern der sechstgrößte Softwarehersteller in Europa. Eine Mrd. Euro Umsatz erzielt das Unternehmen mit Banken.

Zum Leistungsumfang der Asseco Banking Suite heißt in der Pressemitteilung:

Die Asseco Banking Suite hat sich bei zahlreichen europäischen Banken hervorragend bewährt. Auf Java-Technologie fußend und mit einer umfassenden Bibliothek an Programmierschnittstellen ausgestattet, ist die Produktsuite eine der modernsten Banking-Plattformen am Markt mit großem Funktionsumfang. Insbesondere aufgrund einer tiefgreifenden Unterstützung sämtlicher Prozesse des Corporate und Retail Bankings als auch des Zahlungsverkehrs und Finanzmanagements bietet die deutsche Produktlinie gute Wettbewerbschancen gegenüber den wenigen aktuell am Markt verfügbaren Produkten. Als moderne und schlanke Variante stellt es eine kosteneffiziente Alternative dar. Individuell entwickelte Systeme können abgelöst werden. Durch den Umstieg auf das Produkt können die Wartungs- und Betriebskosten deutlich gesenkt werden. Gleichzeitig stellt das neue System die Voraussetzung für die Einführung moderner und zeitgemäßer Banking-Produkte.

Auf dem deutschsprachigen Markt für Kernbankensysteme wird es damit noch enger. Die Kooperation mit adesso ergibt für Asseco durchaus Sinn. Der deutsche Markt hat einige Besonderheiten. Es kann daher nicht schaden, mit adesso einen Partner an der Seite zu haben, der im Banking seit etlichen Jahren aktiv ist und den Markt kennt.

Dieser Beitrag wurde unter Kernbankensysteme/Core Banking Technologies veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.