Biologisches Banking – Teil 1

Von Ralf Keuper

Begriffe aus der Biologie sind mittlerweile im Banking weit verbreitet. Banken müssen agil sein bzw. werden, um Veränderungen in der Umwelt schneller adaptieren zu können. Ebenso wichtig für das Überleben ist der Aufbau eines dynamischen Ökosystems. Auch die Bionik, die Kombination aus Biologie und Technik, soll dem Banking neue Impulse geben.

Bionik 

In der Wissenschaftsdisziplin Bionik werden Funktionsweisen in der belebten Natur untersucht und innovativ in die Technik übertragen. Beispielsweise wurde die Funktionsweise der Haftung von Kletten entschlüsselt und nach diesem Vorbild Klettverschlüsse entwickelt. Nach dem Vorbild von Nagetierzähnen wurden selbstschärfende Messer entwickelt und die Funktionsweise der Datenverarbeitung in unserem Gehirn lieferte die Grundlagen der aktuellen Erfolge der künstlichen Intelligenz, so Dr. Michael Bennemann vom Westfälischen Institut für Bionik1)Bionik-Absolventen können in allen Bereichen von Produkt- und Prozessentwicklung tätig sein. Im Banking versucht man nun Eigenschaften des mensch…

References   [ + ]

Dieser Beitrag wurde unter Serien abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.