Von Ralf Keuper

Wenn in den letz­ten Jah­ren Zwei­fel an dem für Außen­ste­hen­de nur schwer bis gar nicht zu durch­schau­en­den Geschäfts­mo­dell von Wire­card geäu­ßert wur­den, kam aus den Rei­hen der Fin­tech-Com­mu­ni­ty schnell der Hin­weis, dass Wire­card tech­no­lo­gisch sei­nen Mit­be­wer­bern weit vor­aus sei. Damit war das The­ma für sie erle­digt[1]Übri­gens: Auch als Wire­card Insol­venz anmel­den muss­te, wur­de die über­le­ge­ne Tech­no­lo­gie her­vor­ge­ho­ben, die unab­hän­gig von den Ver­feh­lun­gen des Manage­ments zu betrach­ten sei.

Nun kommt zum Vor­schein, dass es auch mit der tech­no­lo­gi­schen Exper­ti­se bei Wire­card nicht weit her war, wie u.a. in Schein­rie­se Wire­card berich­tet wird[2]Zu einer ähn­li­chen Bewer­tung gelang­te der Hedge-Fonds – Mana­ger Chris­to­pher Hohn: “Wire­card hat in mei­nen Augen kei­ne Assets, die als Über­nah­me­kan­di­dat attrak­tiv wären. Alle Kun­den wer­den zu … Con­ti­nue rea­ding. Wire­card setz­te über­wie­gend ver­al­te­te Tech­nik ein. Um im Mas­sen­ge­schäft wie der Zah­lungs­ab­wick­lung aus­kömm­li­che Mar­gen erzie­len zu kön­nen, braucht ein Unter­neh­men u.a. eine über­le­ge­ne Tech­no­lo­gie, über die Wire­card jedoch zu kei­nem Zeit­punkt ver­füg­te[3]Die Mär von dem tech­no­lo­gisch inno­va­ti­ven Unter­neh­men wur­de von den hie­si­gen Medi­en mehr oder weni­ger blind über­nom­men und ver­brei­tet. Bei­spiel­haft dafür: High­tech aus Asch­heim: Die cle­ve­ren Jungs … Con­ti­nue rea­ding.

Das führt zu der Fra­ge, wie es um die nach außen kom­mu­ni­zier­te tech­no­lo­gi­sche Über­le­gen­heit bzw. Inno­va­ti­ons­fä­hig­keit ande­rer Fin­techs bestellt ist.

Refe­ren­ces

Refe­ren­ces
1 Übri­gens: Auch als Wire­card Insol­venz anmel­den muss­te, wur­de die über­le­ge­ne Tech­no­lo­gie her­vor­ge­ho­ben, die unab­hän­gig von den Ver­feh­lun­gen des Manage­ments zu betrach­ten sei
2 Zu einer ähn­li­chen Bewer­tung gelang­te der Hedge-Fonds – Mana­ger Chris­to­pher Hohn: “Wire­card hat in mei­nen Augen kei­ne Assets, die als Über­nah­me­kan­di­dat attrak­tiv wären. Alle Kun­den wer­den zu ande­ren Anbie­tern wech­seln. Und aus mei­ner Sicht hat Wire­card kei­ne ein­zig­ar­ti­ge Tech­no­lo­gie, es gibt vie­le ande­re Wett­be­wer­ber” An der Tech­no­lo­gie von Wire­card besteht bei den ehe­ma­li­gen Mit­be­wer­bern kei­ner­lei Inter­es­se bzw. Bedarf
3 Die Mär von dem tech­no­lo­gisch inno­va­ti­ven Unter­neh­men wur­de von den hie­si­gen Medi­en mehr oder weni­ger blind über­nom­men und ver­brei­tet. Bei­spiel­haft dafür: High­tech aus Asch­heim: Die cle­ve­ren Jungs von Wirecard
WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com