Schlagwort-Archive: Intermediäre

Inwieweit lässt sich das Finanzwesen demokratisieren? #3

Von Ralf Keuper

Ein hohes Maß an Dezentralisierung im politischen Aufbau eines Staates wird für gewöhnlich mit einer weit entwickelten Demokratie in Verbindung gebracht. Zentralisierung steht dagegen im Verdacht, zu schwerfälligen, bürokratischen Verfahren und Hierarchien zu führen, die dem direkten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Banking, Central Bank Digital Currencies, Digitale Identitäten, Digitale Plattformen / Plattformökonomie, Digitale Währungen, Distributed Ledger Technology, Graphentechnologie, Digitaler Euro | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Inwieweit lässt sich das Finanzwesen demokratisieren? #3

“Banken können mit KI-Einsatz neue Produkte entwickeln und ein zentraler Player der Daten-Ökonomie werden” – Interview mit Dr. Georg Wittenburg (Inspirient GmbH)

Banken tun sich schwer damit, ihre Rolle in der Daten- und Plattformökonomie zu finden. Chancen gibt es indes genug – so Dr. Georg Wittenburg (Foto), Gründer und CEO der Inspirient GmbH. Welchen Part die KI dabei übernimmt, erläutert Dr. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Banking, Interviews, Künstliche Intelligenz | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für “Banken können mit KI-Einsatz neue Produkte entwickeln und ein zentraler Player der Daten-Ökonomie werden” – Interview mit Dr. Georg Wittenburg (Inspirient GmbH)

Digitale Identitäten in KI-Systemen

Von Ralf Keuper

Die eindeutige Identifizierung von Personen, Institutionen, Komponenten und Algorithmen spielt in KI-Systemen eine große Rolle. Wenn man den Datenquellen, aus denen die KI-Systeme gespeist werden, nicht trauen kann, dann werden Unternehmen, Behörden und Verbraucher aus gutem Grund … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Digitale Identitäten, Künstliche Intelligenz | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Digitale Identitäten in KI-Systemen

“Machtmaschinen. Warum Datenmonopole unsere Zukunft gefährden und wie wir sie brechen”

Von Ralf Keuper

Ohne ein Mindestmaß an Chancengleichheit entstehen auf den Märkten Machtungleichgewichte, welche die Innovationsfähigkeit der Unternehmen wie auch der Gesellschaft stark einschränken. So gültig diese Aussage bereits in der Vergangenheit, im Zeitalter großer Trusts und Monopole war, so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Digitale Plattformen / Plattformökonomie, Digitale Souveränität, Internet der Dinge, Künstliche Intelligenz, Technik und Gesellschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für “Machtmaschinen. Warum Datenmonopole unsere Zukunft gefährden und wie wir sie brechen”

Die neuen (Finanz-)Intermediäre #1

Von Ralf Keuper

Für Finanzintermediäre wie Banken besteht im Zeitalter der Netzwerk- bzw. Plattformökonomie auf den ersten Blick kaum noch Bedarf. Verstärkt wird dieser Eindruck mit Blick auf die Blockchain-Technologie, die nach Ansicht von Don Tapscott Vermittler überflüssig macht[1]Weiterlesen

Veröffentlicht unter Banking | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die neuen (Finanz-)Intermediäre #1

Decentralized Finance (DeFi): Licht und Schatten

Von Ralf Keuper

Der Begriff Decentralized Finance kam Anfang 2019 auf. Es handelt es sich demnach um ein relativ neues Marktphänomen. Zusammengefasst werden darunter digitale Finanzservices wie Tokenisierung und Wallets, die über die Blockchain dezentral abgebildet werden. Das DeFi-Ökosystem kommt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Banking, Digitale Währungen, Distributed Ledger Technology, Graphentechnologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Decentralized Finance (DeFi): Licht und Schatten

Der digitale, programmierbare Euro (FinTechRat beim Bundesministerium der Finanzen)

Von Ralf Keuper

Welches Potenzial bietet ein programmierbarer Euro für die Wirtschaft und den Einzelnen? Welcher Weg sollte dabei eingeschlagen werden?

Diese Fragen werden in der Stellungnahme Der digitale, programmierbare Euro des FinTechRats beim Bundesfinanzministerium erörtert.

Zunächst treffen die Autoren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Banking, Central Bank Digital Currencies, Digitale Währungen, Distributed Ledger Technology, Graphentechnologie, Digitaler Euro | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der digitale, programmierbare Euro (FinTechRat beim Bundesministerium der Finanzen)

Digitale Identitäten als Symbolisches Kapital – be your own bank

Von Ralf Keuper

Digitale Identitäten sind, wenn es (nicht nur) nach Dave Birch geht, ein Zahlungsmittel (“Identity is the new money“). Man könnte aber mit dem französischen Soziologen Pierre Bourdieu auch vom Symbolischen Kapital sprechen.

In seinem Buch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Digitale Identitäten, Digitale Währungen, Distributed Ledger Technology, Graphentechnologie | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Personal Finance: NZZ und Crealogix als Vorreiter

Von Ralf Keuper

Kürzlich meldete Inside-IT, dass die NZZ und Crealogix mit dem Aufbau einer bankenübergreifenden Plattform für Personal Finance Management (PFM) Neuland betreten wollen. Redaktionell und inhaltlich steht die Plattform Qontis unter der Regie der NZZ, für die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sonstiges | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar