Von Ralf Keuper

Nach einer aus­ge­dehn­ten Pha­se des Abwar­tens ist die Spar­kas­sen­fi­nanz­grup­pe aktiv gewor­den und hat über den Deut­schen Spar­kas­sen­ver­lag (DSV) laut einem Bericht des Mana­ger Maga­zins die Mehr­heit an dem Anbie­ter für Online-Zah­lun­gen PayO­ne über­nom­men.

Damit erhofft sich die Spar­kas­sen­or­ga­ni­sa­ti­on den Anschluss an den rasch wach­sen­den Markt für Online-Zah­lun­gen zu fin­den. Bei PayO­ne han­delt es sich um einen der größ­ten Abwick­ler von Online-Zah­lun­gen in Deutsch­land. Das Mana­ger Maga­zin nennt noch Wire­card und Ogo­ne als ernst­zu­neh­men­de Mit­be­wer­ber auf dem deut­schen Markt.

Zusam­men mit der bereits zum DSV gehö­ren­den B+S Card Ser­vice bestün­de die Mög­lich­keit, eine Kom­plett­lö­sung für Kon­to­füh­rung, Online- und Kar­ten­zah­lungs­sys­te­me zu entwickeln.

Da ist was dran. Es ste­hen – theo­re­tisch jeden­falls – meh­re­re stra­te­gi­sche Optio­nen zur Verfügung.

Wer­fen wir jedoch zunächst einen Blick auf den E‑Com­mer­ce-Markt in Deutsch­land, wie es vor eini­gen Tagen boerse.ard.de in E‑Commerce: Ach­ter­bahn­fahrt für Anle­ger getan hat.

Der Bei­trag unter­schei­det zwi­schen Ver­mitt­lern und Händ­lern. Zur ers­te­ren Grup­pe zäh­len Ali­b­a­ba und eBay, zur letz­te­ren Amazo…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com