Von Ralf Keuper

Bei der Bewer­tung des Ban­ken­stress­tests bemän­gel­ten auf­fal­lend vie­le Kom­men­ta­to­ren, dass das größ­te Risi­ko nicht berück­sich­tigt wor­den sei: das Geschäfts­mo­dell­ri­si­ko. Dem­nach geht die größ­te Gefahr für die Ban­ken der­zeit weni­ger von mög­li­chen Ver­wer­fun­gen auf den inter­na­tio­na­len Kapi­tal­märk­ten, also von mehr oder weni­ger exter­nen Effek­ten, aus, son­dern von eige­nen Ver­säum­nis­sen in der Geschäfts­po­li­tik und der Stra­te­gie. Bei­spiel­haft dafür sind:

Dass sich das Geschäfts­mo­dell der Ban­ken in der Aus­lauf­pha­se (Value Out­flow) befin­det, war auf die­sem Blog bereits häu­fi­ger ein The­ma, wie in Sze­na­ri­en für das Ban­king der Zukunft oder Ban­ken in der (Dauer-)Krise.

So weit die Dia­gno­se. Was sind die Ursachen?

Anhal­ten­der Funk…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com