Real-Time Banking – Chancen und Fallstricke #1

Von Ralf Keuper

Durch die neuen technologischen Möglichkeiten, Bankgeschäfte jederzeit, an jedem Ort erledigen zu können, gewinnt das Thema Real-Time Banking zwangsläufig an Bedeutung.

Zum besseren Verständnis, was allgemein unter Echtzeitverarbeitung zu verstehen ist:

Echtzeitverarbeitung, Realzeitbetrieb, Realzeitverfahren, Real Time Processing; Betriebsart eines Computers, bei der im Gegensatz zum Stapelbetrieb der Verarbeitungszeitpunkt von der Aufgabe selbst bestimmt wird. Jeder Bearbeitungsfall wird unmittelbar nach seinem Eintreten in einer in Abhängigkeit von der Aufgabe festgelegten (kurzen) Zeit bearbeitet. Echtzeitbetrieb ist i.d.R. die Betriebsart von Prozessrechnern und findet hauptsächlich in automatisierten technischen Abläufen Anwendung. (Wikipedia)

Als einer der ersten Anbieter hat Red Hat vor einigen Jahren eine Real-Time Core Banking Plattform auf den Markt gebracht.

Bisher sind nur wenige Anbieter diesem Beispiel gefolgt. Der Verbreitungsgrad der Red Hat – Lösung hält sich ebenfalls in Grenzen. Es hat den Anschein, als wäre Real Time Banking nur in der

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.