Brett King, Haupt­ver­tre­ter von Bank 2.0 (zwi­schen­zeit­lich hat er ein Buch über Bank 3.0 ver­fasst) in einem Vor­trag. Wesent­li­che Aus­sa­ge ist, dass das Bank­ge­schäft im Zeit­al­ter von Web 2.0 kei­ne Fra­ge der Tech­no­lo­gie, son­dern eine des Kun­den­ver­hal­tens ist. Die Kun­den bestim­men, über wel­chen Weg sie mit ihrer Bank in Kon­takt tre­ten und was sie an Ange­bo­ten erwar­ten. Ent­schei­dend ist daher die “con­tex­tua­li­siz­a­ti­on of finan­cial services”. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com