Grenke – das nächste Wirecard? #2

Von Ralf Keuper

Die Stellungnahme der Grenke-Führung am Freitag konnte die Vorwürfe, wie sie von Viceroy in ihrem Report Grenke – For Your Fraud Financing Needs erhoben wurden, nicht vollständig aus der Welt räumen1)Grenke: Kein Befreiungsschlag . Einige Kommentatoren sprechen von einem schwachen Verteidigungsversuch. Andere bemängeln die Kommunikation des Unternehmens2)Kommunikation ist alles, gerade an der Börse

Im Zentrum der Kritik steht das für Außenstehende nur schwer zu durchschauende Franchise – Geschäftsmodell von Grenke und hier insbesondere die Rolle der CTP Handels- und Beteiligungs GmbH3)Grenke Aktie im Ausnahmezustand: Das große Wien-Rätsel sowie die von Corina Stingaciu4)Grenke-Gründer erklärt kompliziertes Franchise-Geschäftsmodell . Die von Frau Stingaciu kontrolierte Garuna AG hatte 2014 von der CTP zehn Prozent an einigen Franchise-Beteiligungen übernommen, um so die Beteiligungsquote der CTP an den Franchise-Gesellschaften auf unter 50 Prozent zu senken. Andernfalls hätte ein Beherrschungsverhältnis vorgelegen((Vgl. dazu: Die neue Wirecard? Angriff auf deutsches Milliarden-Unternehmen auf Youtub…

Dieser Beitrag wurde unter Banking abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.