Fintech-Watch: Diversität und Anti-Diskriminierung

Fintech-Startups treten mit dem Anspruch an, für mehr Diversität und Inklusion in der Finanzwelt zu sorgen. Bei genauerer Betrachtung zeigt sich indes, dass hier noch einiges im Argen liegt. 

Die Fintech-Szene habe ein deutlich größeres Problem, mit Diversität, Inklusion und Gleichbehandlung, als sie selber wahrhaben wolle, so Cheryl Cole, CEO von Paysafe, in einem Interview[1]Fintech has a bigger diversity, equality and inclusion problem than it realises. Deloitte verweist auf Studien, wonach zwar 30 % der FinTech-Beschäftigten weiblich sind, aber nur 17 % der leitenden FinTech-Funktionen von Frauen besetzt sind[2]FinTech has a bigger gender problem than it realises. Eine weitere Studie stellt fest, dass Frauen eine um 20 % geringere Chance haben als weiße Männer, für ihre Ideen Anerkennung zu finden, was ihre Unternehmen um entscheidende Marktchancen bringt. Es sei wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Vielfalt des Denkens die Art und Weise beeinflus…

Dieser Beitrag wurde unter Banking, Fintech, Fintech-Watch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.