Einige Anmerkungen zur Zukunft der Bankfiliale #1

Von Ralf Keuper

An der Frage nach der Zukunft der Bankfiliale scheiden sich die Geister. Für die einen ein Relikt aus vergangenen Zeiten, für das im digitalen Zeitalter kein Platz mehr ist, für die anderen noch immer der Ort, an dem Bank und Kunde von Angesicht zu Angesicht den Beginn einer langfristigen Beziehung besiegeln und durch wiederholte Begegnungen vertiefen.

Dazwischen sind Stimmen zu vernehmen, die ein Sowohl-als-Auch bevorzugen.

An Ideen und Experimenten, wie die Bankfiliale auch in Zukunft noch ein wichtiger Kommunikationskanal mit dem Kunden sein kann, mangelt es nicht. Die BBVA beispielsweise setzt große Erwartungen in ihr Konzept der Customer Centric Bank (CC Bank). Im amerikanischen Bundesstaat Texas versucht die Extraco Bank den Bankbesuch zum einzigartigen Erlebnis zu machen.  Die Verbindung von Bankgeschäft und Genuss hat sich das Bankery der Volksbank Gütersloh auf die Fahnen geschrieben, wenngleich es sich hierbei um keine klassische Filiale handelt.

Für die Zielgruppe Studenten hat die südafrikanische StandardBankGroup die Student Branch ins Leben gerufen.

Die citiban…

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.