Von Ralf Keuper

Das Poten­zi­al der Block­chain-Tech­no­lo­gie in all ihren Facet­ten dar­zu­stel­len, ohne dabei den Boden der Rea­li­tät zu ver­las­sen, ist ein gewag­tes Unter­fan­gen, das, wie die Ver­gan­gen­heit all­zu oft gezeigt hat, sel­ten gelingt. Wenn die The­ma­tik aller­dings von meh­re­ren fach­lich ver­sier­ten Betrach­tern unab­hän­gig von­ein­an­der beleuch­tet wird, dann steigt die Erfolgs­aus­sicht. So auch in dem Buch Der Block­chain-Fak­tor. Wie die Block­chain unse­re Gesell­schaft ver­än­dern wird, her­aus­ge­ge­ben von Phil­ipp Sand­ner, Andra­nik Tumas­jan und Isa­bell Welpe.

Zual­ler­erst stellt sich die grund­sätz­li­che Fra­ge, ob eine Tech­no­lo­gie allei­ne aus­reicht, um die Gesell­schaft zu ver­än­dern. Die Geschich­te lie­fert zahl­rei­che Bei­spie­le für Erfin­dun­gen, die ihrer Zeit zu weit vor­aus waren. Am bes­ten ste­hen die Chan­cen dann, wenn eine Tech­no­lo­gie eine Ant­wort auf gesell­schaft­li­che Umbrü­che ist. Was das betrifft, so Horst Trei­blmai­er in sei­nem Bei­trag Die Aus­wir­kun­gen der Block­chain auf Wirt­schaft, Gesell­schaft und Arbeits­welt…

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com