Krypto-Wallets auf dem Smartphone

Von Ralf Keuper

Das Smartphone entwickelt sich immer mehr zu einem portablen Tresor, der es einem ermöglicht, wichtige Dokumente ständig mit sich zu führen – wie seine Identitätsdaten. Spezielle Komponenten auf dem Smartphone, wie die Secure Enclave auf dem iPhone, bieten ein hohes Maß an Sicherheit für die Verwahrung wertvoller Informationen wie Private Keys. HTC und Samsung bieten bereits sog. Krypto Wallets an (Vgl. dazu: Samsung Galaxy S10 jetzt mit Bitcoin-Unterstützung & EXODUS 1: Das Crypto-Smartphone von HTC und Binance).

Die größten Chancen werden jedoch Apple zugerechnet, obwohl das Unternehmen auf Distanz zur Kryptoszene, insbesondere zu Bitcoin & Co., bedacht ist. Dennoch: In Sachen Nutzerfreundlichkeit, Verbreitung und Sicherheit verfügt Apple über beste Voraussetzungen (Vgl. dazu: APPLE V SAMSUNG – CRYPTO FEATURES COMING TO IPHONE 12 RANGE?). Mit dem Crypto Kit und der Secure Enclave könnte Apple eigentlich jederzeit, eventuell mit dem iPhone 12, Krypto-Wallets im App Store anbieten bzw. unterstützen. Mit Blick auf das Thema Tokenization bietet sich für die Smartphone-Hersteller großes Marktpotenzial, das sich auch Apple nicht entgehen lassen wird.

Die Kunden hätten damit die Möglichkeit, ihre Identitäten, Da…

Dieser Beitrag wurde unter Cybersecurity, Digitale Währungen, Distributed Ledger Technology, Graphentechnologie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.