Dauerbaustelle Commerzbank

Von Ralf Keuper

Die Commerzbank hat sich über die Jahre in eine Dauerbaustelle verwandelt. Es wurde zwar an vielen Stellen eifrig gewerkelt, ein Bauwerk, erste Konturen oder gar ein Plan, waren indes nicht zu erkennen.

Als die meisten anderen Banken eine Filiale nach der andren schlossen, schlug die Commerzbank die entgegensetzte Richtung ein und beschwor die Zukunft der Filiale. Der Plan ging nicht auf[1]Es war einmal: Das Filialkonzept der Commerzbank. Den 200 Filialen, die in den letzten Jahren bereits dichtgemacht wurden, werden wohl schon bald 400 weitere folgen[2]Commerzbank will offenbar jede zweite Filiale schließen. Verbleiben würden dann noch 400.

Auch sonst irrte die Bank mehr oder weniger ziel- und planlos vor sich hin[3]Commerzbank: Rasender Stillstand. Die Pläne einer europäischen Onlinebank wurden zu den Akten gelegt((Commer…

Dieser Beitrag wurde unter Banking abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.