Von Ralf Keuper

Es ist schon irgend­wie para­dox: Eigent­lich wirbt das Inter­net mit sei­ner dezen­tra­len Phi­lo­so­phie; mehr noch die Block­chain-Tech­no­lo­gie.  Trotz­dem ver­trägt sich das nicht mit dezen­tra­len Ver­bün­den und dem Regio­nal­prin­zip, wie sie für die Spar­kas­sen und Genos­sen­schafts­ban­ken kenn­zeich­nend sind.

Hans-Peter Burg­hof, Lehr­stuhl­in­ha­ber Bank­wirt­schaft an der Uni Hohen­heim, bringt die­ses Dilem­ma in einem Inter­view mit Deutsch­land­ra­dio Kul­tur auf den Punkt:

Das Inter­net kennt kein Regio­nal­prin­zip, und inso­fern funk­tio­niert das alte Spar­kas­sen­mo­dell im Inter­net nicht mehr.

Dem lie­ße sich nun ent­ge­gen­hal­ten, dass das Inter­net viel­leicht kein Regio­nal­prin­zip im Sin­ne der Spar­kas­sen und Genos­sen­schafts­ban­ken, wohl aber das Platt­form­prin­zip kennt (Stich­wort: GAFA), das zu einer Macht­kon­zen­tra­ti­on führt, also dem dezen­tra­len Ansatz widerspricht.

Wenn Yomo eine “rich­ti­ge” Inter­net­bank sein will, dann geht das nicht ohne Zen­tra­li­sa­ti­on und K…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com