Buy now pay later – viel Lärm um ein unprofitables Geschäftsmodell

Von Ralf Keuper

Das Geschäftsmodell von Buy now pay later erfreut sich momentan vor allem unter Fintech-Startups, Banken und Medienvertretern großer Beliebtheit. Nur hin und wieder sind kritische Stimmen zu vernehmen, die dem aktuellen Hype um BNPL nicht allzu viel abgewinnen können, wozu auch dieser Blog zählt.

Zweifel an dem BNPL-Geschäftsmodell kommen mit Blick auf die Gewinnsituation auf. Stand heute, so Pablo Lopez[1]BNPL – all of this hype for a not-so-profitable business?, können BNPL-Unternehmen keine großen Gewinne erzielen; es handele sich um ein Geschäft mit sehr hohem Volumen und sehr geringen Gewinnspannen, das zudem extrem empfindlich auf Finanzierungskosten reagiert. Mit einer durchschnittlichen Gewinnspanne von -2,6 % kämpfe die Branche um ihre Rentabilität. Selbst die großen Marktplayer wie Klarna, Affirm und After Pay schreiben – trotz der enormen Expansion ihres Geschäfts – Verluste. So haben die Kreditverluste bei Klarna im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahr deutlich zugenommen[2]Klarna’s losses soar as credit defaults double. Außerdem hat der Wettbewerb durch den Markteintritt neuer Akteure an Schär…

Dieser Beitrag wurde unter Banking, Fintech, Fintech-Watch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.