Von Ralf Keuper

Als die sog. Real­wirt­schaft unter den Fol­gen der Finanz­kri­se noch schwer zu lei­den hat­te, war der all­ge­mei­ne Tenor der, dass die Finanz­in­dus­trie zu ihren Wur­zeln zurück­keh­ren müs­se. Damit war vor allem gemeint, dass von rei­nen Spe­ku­la­ti­ons­ge­schäf­ten, wie im Eigen­han­del der Ban­ken (Stich­wort Deri­va­te), Abstand genom­men wer­den soll­te. In den Jah­ren vor Aus­bruch der Finanz­kri­se hat­te sich der Finanz­sek­tor ver­selb­stän­digt. Von sei­ner die­nen­den Funk­ti­on war er in die Rol­le eines pro­du­zie­ren­den Sek­tors geschlüpft. Die Erzeug­nis­se aus eige­ner Pro­duk­ti­on flos­sen direkt in den Geld­kreis­lauf, wo sie häu­fig mehr­fach recy­cled wur­den, ohne dass ein bzw. ein ver­gleich­ba­rer real­wirt­schaft­li­cher Aus­stoß dem ent­ge­gen­stan­den hätte.

Aaron Sahr beschrieb die­ses rela­tiv neue Phä­no­men eines sich selbst über­las­se­nen Kre­dit­sek­tors:

Neue und zusätz­li­che Finanz­pro­duk­te bedeu­ten bei Kre­dit­geld aber immer auch mehr Res­sour­cen. Die „fer­ti­gen“ Pro­duk­te, Gut­ha­ben oder Kre­dit­pa­pie­re flie­ßen als Pfand direkt wie­der in den Pro­duk­ti­ons­pro­zess des Gel­des ein, weil sie eben nicht durch Kon­sum ver­braucht wer­den. Das unter­schei­det den mone­tä­ren Pro­duk­ti­ons­sek­tor von den ande­ren Wirt­schafts­be­rei­chen. So bese­hen, arbei­tet der Bank­sek­tor im Nor­mal­fall gera­de an der Abschaf­fung mone­tä­rer Knapp­heit und damit letzt­lich an der Abschaf­fung von Wirt­schaft in ihrer klas­si­schen Definition.

Der Ein­druck ver­stärkt sich, dass die Kryp­to­wäh­run­gen und die sog. ICOs (Initi­al Coin Offe­rings) dabei sind, die Rol­le eines poten­zi­el­len Brand­be­schleu­ni­gers für die nächs­te Finanz­kri­se zu über­neh­men. Auf­fal­lend ist, dass die Kurs­ent­wick­lung von Bit­coin und sei­ne Ver­wen­dung für “ech­te” Trans­ak­tio­nen weit aus­ein­an­der klaffen.

Eini­ge Kom­men­ta­to­ren, wie Beat Wel­te, hal­ten den Digi­ta­len Crash für unaus­weich­lich. Kri­tisch merkt er dazu an:

Irgend­wann kommt wie im Mär­chen “Des Kai­sers neue Klei­der” der Moment der Erkennt­nis – und die Aus­wir­kun­gen auf das gesam­te Finanz­sys­tem könn­ten ver­hee­rend sein: Zwar beträgt der Wert der digi­ta­len Wäh­run­gen “nur” rund 120 Mil­li­ar­den Dol­lar, aber die Cha­os­theo­rie lehrt, dass selbst der Flü­gel­schlag eines Schmet­ter­lings höchst Ungu­tes aus­lö­sen kann. Zumal die digi­ta­len Wäh­run­gen Ein­gang ins tra­di­tio­nel­le Finanz­sys­tem gefun­den haben und von hoch­do­tier­ten Gre­mi­en aus füh­ren­den Unter­neh­men in IT und Finanz geför­dert und von der Stadt­ver­wal­tung Zug bis hin zu Japan und Aus­tra­li­en als Zah­lungs­mit­tel akzep­tiert werden.

Ande­re sehen die Lage deut­lich ent­spann­ter; auch und gera­de was die zuletzt umstrit­te­nen Initi­al Coin Offe­rings betrifft, wie in Kryp­to­wäh­run­gen, ICOs und Smart Con­tracts zu lesen ist.

ICOs wer­den auch Aus­wir­kun­gen auf das Geschäfts­mo­del der Risi­ko­ka­pi­ta­lis­ten haben. Spi­ros Mar­ga­ris, ein renom­mier­ter Fin­Tech-Spe­zia­list und Ven­ture Capi­ta­list, sieht bereits die Vor­tei­le, die sich erge­ben kön­nen: “Mit der stei­gen­den Popu­la­ri­tät der digi­ta­len Wäh­run­gen wer­den ICOs und ähn­li­che Kon­struk­te an Bedeu­tung gewin­nen. Das klas­si­sche Modell wird wei­ter bestehen blei­ben, doch wer­den sich VCs zusätz­lich auch ICOs zu Nut­zen machen, um Inves­ti­tio­nen zu täti­gen. Wir sind noch ganz am Anfang der Krypto-Revolution.”

Das sieht Mark Spitz­na­gel in Why Cryp­to­cur­ren­ci­es Will Never Be Safe Havens kritischer:

Bit­coins should be regar­ded as assets, or real­ly equi­ties, not as cur­ren­ci­es. They are each litt­le busi­ness plans—each per­cei­ved to crea­te future value. They are not stores-of-value, but rather vola­ti­le expec­ta­ti­ons on the future suc­cess of the­se busi­ness plans. But most ICOs pro­bab­ly don’t have via­ble busi­ness plans; they are tru­ly cast­les in the sky, rely­ing only on momen­tum effects among the gro­wing herd of cryp­to-inves­tors. (The Secu­ri­ties and Exchan­ge Com­mis­si­on is cor­rect in loo­king at them as equi­ties.) Thus, we should expect their cur­rent value to be deri­ved by the same razor-thin equi­ty risk pre­mi­ums and bub­bly growth expec­ta­ti­ons that we see throughout mar­kets today. And we should expect that value to suf­fer the same fate as occurs at the end of every spe­cu­la­ti­ve bubble.

Die aktu­el­le Ent­wick­lung könn­te man auch als wei­te­ren Beleg für die Auf­he­bung der Öko­no­mie inter­pre­tie­ren. Der Begriff geht zurück auf den fran­zö­si­schen Phi­lo­so­phen Geor­ge Batail­le. Für Batail­le bil­det die Ver­schwen­dung – und nicht die effi­zi­en­te Nut­zung der Res­sour­cen – die Basis der Öko­no­mie. Über­tra­gen auf die heu­ti­ge Zeit könn­te man in Anleh­nung an Batail­le, so Ger­hard Mer­s­mann in sei­ner Rezen­si­on, die Fol­ge­rung ziehen:

Sind die mas­sen­wei­se Ver­nich­tung von Kapi­tal und Gütern nicht doch eine Macht­il­lus­tra­ti­on? Und spielt das all­ge­mei­ne Wohl der Gesell­schaft ange­sichts der Bör­sen­krie­ge über­haupt noch eine Rol­le im Bewusst­sein derer, die die­se Ver­schwen­dungs­ak­tio­nen von Reich­tum verantworten?

Das deckt sich wie­der­um mit der ein­gangs zitier­ten Beob­ach­tung von Aaron Sahr:

So bese­hen, arbei­tet der Bank­sek­tor im Nor­mal­fall gera­de an der Abschaf­fung mone­tä­rer Knapp­heit und damit letzt­lich an der Abschaf­fung von Wirt­schaft in ihrer klas­si­schen Definition.

Eini­ge Beob­ach­ter gehen davon aus, dass nach einem digi­ta­len Crash der eigent­li­che Beginn der digi­ta­len Revo­lu­ti­on ein­setzt. Dabei zie­hen sie Par­al­le­len zur Situa­ti­on nach dem Plat­zen der Dot­com-Bla­se, in deren Fol­ge die gro­ßen Inter­net­kon­zer­ne ent­stan­den sind oder dann erst ihren Durch­bruch fei­ern konnten.

Schaun mer mal.

Wei­te­re Informationen:

Chi­na bans ICOs, calls it ‘ille­gal fundraising’

Russia’s Cen­tral Bank Issu­es Warning on Cryp­to­cur­ren­ci­es and ICOs

Finanz­markt­re­gu­lie­rung: Auch für Coins und Tokens gibt es Regeln 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com