Bedeutung verschiedener Informationsquellen für die Anlageentscheidung – Social Media (noch) weit abgeschlagen

Von Ralf Keuper

Ende vergangener Woche veröffentlichte das Deutsche Aktieninstitut eine Studie, die sich mit dem Informationsverhalten privater und institutioneller Anleger beschäftigt.

Demnach ist das Vertrauen der Anleger in die Banken erneut gesunken. Andererseits berichtet eine aktuelle Studie von E&Y von einem allmählich steigenden Vertrauen der Kunden in die Banken bzw. das Banksystem. Die Meldungen sind nach wie vor widersprüchlich, weshalb Dirk Elsner auf BlickLog titelt: Banken verlieren zum 5.381 Mal das Vertrauen der Privatanleger – na und

Vieles deutet für mich beim Thema Vertrauen in die Banken auf einen Wendepunkt hin. Entscheidend wird künftig nicht nur das Vertrauen der Kunden in ihre Banken sein, sondern auch das der verschiedenen Interessengruppen (Stakeholder). Diese Sicht kommt noch zu kurz.

Interessant an der Studie finde ich aber die eigentlichen Aussagen zum Informationsverhal…

Dieser Beitrag wurde unter Fintech abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.