Von Ralf Keuper

Auf sei­nem Sie­ges­zug hat sich der Com­pu­ter wei­te Tei­le des täg­li­chen Lebens ein­ver­leibt. Mit der Zeit haben sich Wirt­schaft und Gesell­schaft an die Regeln des Com­pu­ters und an sei­ne Welt­sicht angepasst.

Ende der 1960er Jah­re bezo­gen die ers­ten Ban­ken ihre Zim­mer im digi­ta­len Raum. Der Umzug ver­lief nicht immer rei­bungs­los. In gewis­ser Wei­se sit­zen die Ban­ken seit­dem stän­dig auf gepack­ten Kof­fern, jeder­zeit zum Umzug in einen neu­en digi­ta­len Raum (Neu­land) bereit.

In sei­nem lesens- und emp­feh­lens­wer­ten Buch Wie die Welt in den Com­pu­ter kam beschreibt der Wirt­schafts- und Technik­his­to­ri­ker David Gug­er­li die Erfah­run­gen der dama­li­gen Schwei­ze­ri­schen Bank­ge­sell­schaft ‘(SBG), die sie im Lau­fe des, wie man heu­te sagen wür­de, digi­ta­len Trans­for­ma­ti­ons­pro­jek­tes Uni­on Bank Infor­ma­ti­on Sys­tem Con­cept (Ubis­co) sam­meln konn­te bzw. machen musste.

Die SBG hat­te seit fast zehn Jah­ren Erfah­run­gen mit Rech­nern gesam­melt, die Kas­sen waren zum Bers­ten voll, das Wachs­tum des Finanz­we­sens nicht zu brem­sen. Kre­di­te, Bör­sen­ge­schäf­te, Hypo­the­ken­ver­wal­tung, Devi­sen­han­del und inter­na­tio­na­ler Zah­lungs­ver­kehr für Fir­men- und Pri­vat­kun­den in jeder Grö­ßen­ord­nung soll­ten nun im digi­ta­len Raum abge­wi­ckelt wer­den können.

Als Lie­fe­ran­ten wähl­te die Bank den Com­pu­ter­her­stel­ler Con­trol Data Cor­po­ra­ti­on (CDC), der auf wis­sen­schaft­li­ches Rech­nen spe­zia­li­siert war …

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com