Wie anthroposophisch ist die GLS Bank?

Von Ralf Keuper

Die Bochumer GLS-Bank ist die wohl bekannteste und wirtschaftlich erfolgreichste Umweltbank bzw. Ethikbank Deutschlands. Gegründet wurde die Bank im Jahr 1974 von Anthroposophen[1]Ist die GLS Bank eine anthroposophische Bank?. Bei der Anthroposophie handelt es sich um eine spirituelle und esoterische Weltanschauung, die von Rudolf Steiner begründet wurde.

Bis heute sind die Person Rudolf Steiner wie auch die Anthroposophie selber z.T. heftig umstritten[2]Rudolf Steiner und die Anhänger der Waldorfschule. Auf dem „rassistischen Auge fast unbelehrbar“. Das Erbe Steiners lastet bis heute schwer auf der Anthroposophie[3]Was tun mit einem unannehmbaren Erbe?, die auch schon mal als Pseudowissenschaft oder Ersatzreligion der Bildungsbürger bezeichnet wird[4]Der akademische Geist.

Jedenfalls ist die Esoterik nur schwer bis gar nicht mit Wissenschaft und Aufklärung zu vereinen. Wie ethisch kann eine Bank sein, die der Anthroposophie nahesteht?((

Dieser Beitrag wurde unter Banking abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.