Von Ralf Keuper

Die Ver­net­zung der Kom­mu­nen mit den Bür­gern, dem Han­del, der Indus­trie und der For­schung wird häu­fig unter dem Begriff “Smart City” zusam­men­ge­fasst. Dabei sind weni­ger Mil­lio­nen­städ­te gemeint, die in Deutsch­land ohne­hin rar gesät sind, son­dern viel­mehr die sog. Mit­tel­städ­te. In Deutsch­land leben ca. 30 Pro­zent der Men­schen in Mit­tel­städ­ten, d.h. Kom­mu­nen mit einer Ein­woh­ner­zahl von 20.000 – 100.000 Einwohnern.

Bei­spiel­haft dafür ist die Stadt Lem­go in Ost­west­fa­len-Lip­pe. Dort fiel ges­tern der offi­zi­el­le Start­schuss für das Pro­jekt Lem­go Digi­tal, das als IoT-Real­la­bor für Mit­tel­städ­te und Indus­trie 4.0 kon­zi­piert ist. (Vgl. dazu: Lem­go Digi­tal offi­zi­ell gestar­tet).

Um die Akzep­tanz bei den Bür­gern, den eigent­li­chen Adres­sa­ten von Lem­go Digi­tal, sicher­zu­stel­len, sol­len sie aktiv an der Gestal­tung der ver­schie­de­nen Ange­bo­te aus den Berei­chen Mobilit…

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com