New Banking trifft Militärstrategie

Von Ralf Keuper

Vor einigen Monaten habe ich mich auf diesem Blog mit der Frage beschäftigt, ob das Vorgehen der neuen Herausforderer im Banking nicht große Ähnlichkeit mit dem aus dem Militärwesen stammenden Begriff der Indirekten Strategie hat.

Unterdessen haben m.E. einige Ereignisse der letzten Zeit die Bedeutung strategischer Fragen im Banking noch deutlicher hervortreten lassen. Besonders offenkundig wurde das mit der Markteinführung von Ant Financials, dem, wenn man so will, Finanzarm von Alibaba. In seiner Kolumne Ant Financial: The Greatest Victory Is That Which Requires No Battle spielt Christoffer O. Hernoes bereits im Titel auf die Kriegskunst im alten China an, wie sie vor allem von Sun Tsu in seinem Klassiker Wahrhaft siegt, wer nicht kämpft. Die Kunst des Krieges beschrieben wurde. Im Kern geht es bei dieser Kriegskunst darum, einer direkten Konfrontation mit dem Gegner so lange wie möglich aus dem Weg zu gehen, und während…

Dieser Beitrag wurde unter Strategie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.