In Estland entsteht die erste Blockchain-Bank

Von Ralf Keuper

Estland wir einmal mehr seinem Ruf als Vorreiter der Digitalisierung gerecht. Und zwar beabsichtigt die Polybius Foundation, die in dieser Form erste Blockchain-Bank zu errichten. Auf der Homepage heisst es dazu näher:

Polybius Bank wird Eigenschaften des modernen Banking, IoT, Big Data und Blockchain-basierte Technologien verbinden, während sie auch der Sicherheit und UX-Voraussetzungen entsprechen wird.

Das Modell hat, wie in Estonia’s Polybius Foundation Is Building The World’s First Digital Bank For Blockchain, Crypto Startups zu lesen ist, einige Ähnlichkeit mit der britischen BABB App Ltd., welche die Smart Contracts – Technologie von Ethereum nutzt.

Die Identifizierung basiert auf den neuesten technologischen Verfahren und dem veränderten Nutzerverhalten, wie Ivan Turygin, Mit-Gründer der Polybius Foundation hervorhebt:

“A phone contains all the tools for 100% guaranteed user identification: fingerprint, voice recognition, and facia…

Dieser Beitrag wurde unter Digitale Identitäten, Digitale Währungen, Distributed Ledger Technology, Graphentechnologie, Personal Data Bank veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.