Förderbanken in Deutschland

Von Ralf Keuper

Die Förderbanken betreiben ihr Geschäft eher im Hintergrund. Ins Schweinwerferlicht treten sie nur selten, und auch dann nur unfreiwillig, wie im Fall der KfW, die schon mal einige hundert Millionen Euro “zuviel” überweist (Vgl. dazu: Die berühmteste Überweisung & KfW-Bank wiederholt den Lehman-Fehler).

Momentan existieren in Deutschland 17 Förderbanken mit regionalem und zwei mit deutschlandweitem Geschäftsauftrag. Die größte regionale Förderbank ist die NRW.Bank, die aus der ehemaligen WestLB hervorging. Auf Bundesebene dominiert die KfW das Feld. Die Förderbanken zählen zu den sichersten weltweit, allen voran die KfW.

Ähnlich wie bei den Landesbanken taucht regelmäßig die Frage nach dem Sinn und Zweck der Förderbanken auf. Beispielhaft dafür ist die Anfrage „Zur Rolle der nationalen und regionalen Förderbanken in Deutschland”.

Auf die Frage, wie die Bundesregierung die Rolle der Förderbanken bewerte, antwortete die Regierung:

Die regionalen und nationalen Förderbanken engagieren sic…

Dieser Beitrag wurde unter Banking, Sonstiges abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.