Facebook entdeckt den strategischen Wert der Digitalen Identitäten

Von Ralf Keuper

Facebook vollzieht momentan einen Strategieschwenk, der nicht ohne Auswirkungen auf das Banking sein wird.

Da ist zunächst einmal die Ankündigung von Sheryl Sandberg, dass Facebook ein globales Privacy Center ausrollen will, u.a. als Reaktion auf die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) (Vgl. dazu: Facebook will roll out privacy center globally to give more users control ahead of EU law). Nur einen Tag später kündigt Facebook die Übernahme des biometric ID verification startups Confirm.io an (Vgl. dazu: Facebook acquires biometric ID verification startup Confirm.io). , was David Birch zu einer leicht süffisanten Anmerkungen auf twitter veranlasste:

Kann es sein, dass den Banken eine ihrer letzten Domänen entgleitet und ausgerechnet facebook ihre Funktion übernimmt? Facebook ist gezwungen, sein Geschäftsmodell zu überdenken. Regulatorische Bestimmungen wie die DSGVO und demnächst die ePrivacy-Richtlinie erschweren den Zugang bzw. die Verwertung der personenbezogenen Daten der Nutzer. Auf der anderen Seite droht die Blockchain-Technologie das Geschäftsmodell zu unterminieren (Vgl. dazu: 

Dieser Beitrag wurde unter Digitale Identitäten, Digitale Plattformen / Plattformökonomie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.