Die Evolution der P2P-Kreditplattformen #5

Von Ralf Keuper

Der Lack ist ab: So könnte man überspitzt die aktuelle Situation auf dem Markt für P2P-Lending umschreiben.

Nach dem spektakulären Abgang von Renauld Laplanche bei Lending Club wachsen die Zweifel an der Nachhaltigkeit der Geschäftsmodelle der P2P-Lending Plattformen – und das unabhängig davon, ob der P2P-Lender nur als Vermittler auftritt oder ob er die Kredite in die eigenen Bücher nimmt; so jedenfalls die Quintessenz von The Real Flaw at Online Lenders LendingClub, OnDeck.

Im Gegensatz zu Lending Club verfügt OnDeck über die Option, die Darlehen in die eigene Bilanz zu nehmen; eine Variante, über die, so der Autor Aaron Back, auch Lending Club mittlerweile nachdenkt.

Jedoch – auch dieses Modell hat seine Tücken:

Dieser Beitrag wurde unter Die Evolution der P2P-Kreditplattformen, Fintech, Serien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.