Von Ralf Keuper 

Die Ban­ken haben ihre Zurück­hal­tung der Cloud gegen­über längst abge­legt[1]Ban­king zwi­schen Cloud und Edge. Jedoch gibt es auch hier Unter­schie­de in der Stra­te­gie. Wäh­rend die meis­ten Ban­ken die mehr oder weni­ger vor­ge­fer­tig­ten Lösun­gen der Hypersca­ler wie Micro­soft, Ali­b­a­ba, Ama­zon und Goog­le bevor­zu­gen, geht die Bank of Ame­ri­ca einen eige­nen Weg.

Dort hat man in den letz­ten Jah­ren mit hohen Inves­ti­tio­nen sei­ne eige­ne Cloud-Lösung ent­wi­ckelt und implementiert.

Bank of Ame­ri­ca had to spend a lot to build its own cloud, inclu­ding a $350 mil­li­on char­ge in 2017. This decisi­on hel­ped redu­ce Bank of America’s ser­vers to 70,000 from 200,000. And Bank of Ame­ri­ca now has 23 data cen­ters rather than 60. This has led to $2 bil­li­on in annu­al infra­st­ruc­tu­re savings.

Dane­ben koope­riert die BoA mit IBM im Bereich Public Cloud. Gemein­sam wol­len sie die welt­weit ers­te Public Cloud für Finanz­dienst­leis­tun­gen an den Markt bringen.

The finan­cial ser­vices-rea­dy public cloud has been desi­gned to help address the requi­re­ments of finan­cial ser­vices ins…

Refe­ren­ces

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com