Von Ralf Keuper

Ich weiss (noch) nicht, was soll es bedeu­ten: Kaum, dass die digi­ta­len Wäh­run­gen die Kin­der­krank­hei­ten halb­wegs über­wun­den haben, da ist schon die Rede davon, dass sie die “Dis­rupto­ren” auf dem Gebiet Mobi­le Pay­ments ihrer­seits “dis­rup­ten”. Jeden­falls spielt Ber­nard Lunn die­ses Sze­na­rio in PayPal, Squa­re and Stri­pe – the dis­rup­ters who may­be dis­rup­ted by Bit­coin durch.

Mit ähn­li­chen Gedan­ken­gän­gen über­rasch­ten vor eini­ger Zeit Reg­gie Kim­ble von NCR Sil­ver und Frie­de­mann Brenn­eis. Brenn­eis setzt gro­ße Hoff­nun­gen in Bit­pay, das mit dem Slo­gan “open wal­let eco­sys­tem” wirbt.

Bis zum Ein­tref­fen die­ses Sze­na­ri­os dürf­te wohl noch eini­ge Zeit ver­ge­hen. Erst müs­sen die Mobi­le Pay­ments sich durch­ge­setzt haben – das wird noch dau­ern. Soll­te es den diver­sen digi­ta­len Wäh­run­gen oder Anbie­tern bis dahin gelin­gen, die Sicher­heits- und Akzep­tanz­pro­ble­me zu über­win­den, kann der Fall schnel­ler ein­tre­ten, als vie­le von uns, dar­un­ter auch ich, sich der­zeit vor­stel­len können.

Zum jet­zi­gen Zeit­punkt ist das m.E. noch sehr spe­ku­la­tiv. Las­sen wir uns überraschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com