Spanische Banken kooperieren bei selbstverwalteten Digitalen Identitäten auf Blockchain-Basis #2

Von Ralf Keuper

Das Projekt zur Einführung selbstverwalteter Digitaler Identitäten, Dalion, an dem mehrere spanischen Banken beteiligt sind, hat den Konzepttest als eine der letzten Hürden vor dem Rollout im Mai absolviert[1]Spanish companies join forces to promote digital identity using Blockchain technology.

Technisch basiert Dalion auf dem ID-Alastria-Modell. Eingesetzt werden Ethereum und Quorum. Bei Alastria handelt es sich um ein Konrsortium spanischer Unternehmen aus verschiedenen Branchen[2]Spanische Banken kooperieren bei selbstverwalteten Digitalen Identitäten auf Blockchain-Basis.

Die an dem Test beteiligten Unternehmen sehen großes Potenzial für alle Branchen. Zum jetzigen Zeitpunkt funktionieren die Demos auf einer Blockchain-Infrastruktur des Alastria-Konsortiums (Ethereum-Quorum). Dabei kommen die vom Alastria Identity Committee entwickelten Open-Code-Bibliotheken zum Einsatz. In den kommenden Monaten wird an weiteren Aspekten der technischen Umsetzung und Anwendungsfällen gearbeitet.

Das Dalion-Projekt zielt darauf ab, herkömmliche Single Sign-on (SSO)-Lösungen wie Google oder Facebook durch selbstverwaltete Digital…

Dieser Beitrag wurde unter Digitale Identitäten abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.