Von Ralf Keuper

Mit einer App alle Kon­ten ver­wal­ten und Trans­ak­tio­nen zwi­schen ver­schie­de­nen Ban­ken durch­füh­ren zu kön­nen, bie­tet für den Nut­zer gro­ßen Kom­fort. Kun­den der nor­we­gi­schen DNB kom­men nun in die­sen Genuss, wie in DNB intro­du­ces pay­ment initia­ti­on via account aggre­ga­ti­on app berich­tet wird. Zum Ein­satz kommt dabei die Tech­no­lo­gie von Nor­dic APIS und Spiir.

Einen ähn­li­chen Ansatz ver­folgt die fin­ni­sche Nor­dea Bank mit der App Siir­to.

Übri­gens: Ein, wenn nicht der Grund dafür, dass Open Ban­king in den skan­di­na­vi­schen Län­dern rela­tiv leicht umzu­set­zen ist, ist die Mög­lich­keit, sich mit einer ID (DNB) bzw. einem Ban­king-Code (Siir­to) bei allen Ban­ken iden­ti­fi­zie­ren und authen­ti­fi­zie­ren zu können. 

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com