New Banking auf Russisch

Von Ralf Keuper

Der russische Bankenmarkt ist hierzulande nur selten auf dem Radar. Bei näherer Betrachtung zeigt sich jedoch, dass es hier durchaus etwas zu entdecken gibt.

Berichte über russische Banken oder Fintech-Startups konzentrieren sich für gewöhnlich auf die großen staatlichen Finanzinstitute wie die Sberbank oder Startups wie Tinkoff.

Dabei fällt die Gesamtbetrachtung unter den Tisch. Diese jedoch liefert einige interessante Einsichten, wie u.a. in Banking: Russia makes its own innovation. Wesentlicher Innovations-Treiber ist die Russische Zentralbank (CBR). Im vergangenen Jahr lancierte die CBR das faster payments system (FPS), das den Kunden russischer Retail-Banken günstige P2P-Zahlungen ermöglicht.

Um die Banken, die sich die Entwicklung von Applikationen für das digitale Banking nicht leisten können, zu unterstützten, hat die CBR eine nationale

Dieser Beitrag wurde unter Fintech veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.