Die Ein­füh­rung eines Digi­ta­len Euro kann einen wich­ti­gen Bei­trag zur Siche­rung der digi­ta­len und wäh­rungs­po­li­ti­schen Unab­hän­gig­keit Euro­pas leis­ten. Dies ist in Anbe­tracht aktu­el­ler geo­po­li­ti­scher Her­aus­for­de­run­gen abso­lut zu begrü­ßen. Sei­ne Ein­füh­rung stellt aber auch eine fun­da­men­ta­le Wei­chen­stel­lung dar, die nicht nur unser Zah­lungs­we­sen auf Jahr­zehn­te hin­aus prä­gen wird, son­dern auch erheb­li­che Kon­se­quen­zen für die Finanz- und Geld­po­li­tik sowie die Real­wirt­schaft haben kann. Daher soll­te sei­ne Aus­ge­stal­tung sorg­fäl­tig über­legt wer­den. Die Aus­ge­stal­tung des Digi­ta­len Euro wirft eine Men­ge Fra­gen auf, die zum Teil die Grund­la­gen des Geschäfts­mo­dells kre­dit­wirt­schaft­li­cher Insti­tu­te betref­fen und nach­hal­tig prä­gen kön­nen. Als Teil der deut­schen Kre­dit­wirt­schaft möch­ten wir uns daher früh­zei­tig in den Pro­zess zur Ein­füh­rung des Digi­ta­len Euro ein­brin­gen und auf Chan­cen und Risi­ken hin­wei­sen. Wir, die Genos­sen­schaft­li­che Finanz­Grup­pe, möch­ten sicher­stel­len, dass wir auch in Zukunft unse­ren Auf­ga­ben der Mit­tel­stands­fi­nan­zie­rung und Kre­dit­ver­sor­gung nach­kom­men kön­nen. Eine stär­ke­re poli­ti­sche Dis­kus­si­on und Beglei­tung des The­mas schei­nen ange­sichts des ambi­tio­nier­ten Zeit­plans der Euro­päi­sche Zen­tral­bank (EZB) bei der Ein­füh­rung eines Digi­ta­len Euro drin­gend erfor­der­lich. Nach Aus­sa­gen von EZB-Prä­si­den­tin Chris­ti­ne Lagar­de könn­te der Digi­ta­le Euro bereits 2025 als Zah­lungs­mit­tel im Umlauf sein; schon im Herbst 2023 soll des­sen Aus­ge­stal­tung fest­ge­legt wer­den. Dar­über hin­aus kann er im Fal­le einer Aus­stat­tung mit den wesent­li­chen Merk­ma­len von Bar­geld wie zum Bei­spiel Anony­mi­tät und Schutz der Pri­vat­sphä­re als digi­ta­le Ergän­zung zum Bar­geld einen wich­ti­gen Schritt auf dem Weg in die Zukunft des Zah­lungs­ver­kehrs bil­den. In die­sem Papier wei­sen wir auf die Risi­ken bei der Ein­füh­rung eines Digi­ta­len Euro für die Kre­dit- und Real­wirt­schaft hin und zei­gen Mög­lich­kei­ten zu sei­ner Aus­ge­stal­tung sowie der Schaf­fung eines inno­va­ti­ven Geld­sys­tems bei gleich­zei­ti­ger Wah­rung der wich­ti­gen Funk­ti­on kre­dit­wirt­schaft­li­cher Insti­tu­te auf.

Quel­le /​ Link: Digi­ta­ler Euro – Wei­chen­stel­lung für die Zukunft unse­res Geldsystems

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com