Von Ralf Keuper

In dem infor­ma­ti­ven Webi­nar Ban­king 2020: mCom­mer­ce, Vir­tu­al Money, and Pri­va­cy. Are you rea­dy?, ver­an­stal­tet von Secu­ri­ty­Key Tech und Ame­ri­can Ban­ker, geben die ver­schie­de­nen Sprecher/​Firmenvertreter einen in die­ser Form wohl ein­ma­li­gen Über­blick über die Brenn­punk­te des digi­ta­len Ban­king bis zum Jahr 2020.

Gro­ßen Raum neh­men dabei natür­lich die The­men Sicher­heit, Online-Authen­ti­fi­zie­rung und Com­pli­an­ce ein. Es zeigt, dass neben den unbe­streit­ba­ren Chan­cen der Digi­ta­li­sie­rung, wie vor allem auf dem Gebiet m‑Commerce, die Risi­ken nicht unter den Tisch fal­len dür­fen. Dazu passt der aktu­el­le Bei­trag Ein Blick auf die Risi­ko­land­kar­te der Cyber­kri­mi­nel­len. Bank­über­fall 2.0

Dane­ben machen eini­ge Bei­trä­ge die Inter­de­pen­denz zwi­schen den ein­zel­nen Akteuren/​Ökosystemen (Car­ri­ers, Tech Titans, Mer­chants, Banks) im m‑Commerce bzw. den Mobi­le Pay­ments deut­lich. Feh­len tun ledig­lich die Kunden 😉

Her­vor­zu­he­ben ist der Bei­trag von modo pay­ments make mobi­le pay­ments hap­pen with the stuff ever­yo­ne has. Eini­ge Mona­te (das Webi­nar fand im März die­sen Jah­res statt) vor Apple Pay geht der Bei­trag in einer Folie (in etwa ab Minu­te 31) auf die neue Aus­gangs­la­ge bei Mobi­le Pay­ments ein, d.h. auf die Fra­ge, wie lan­ge es dau­ert, um einen Markt wie Mobi­le Pay­ments zu erobern. Inter­es­sant auch die Aus­sa­ge auf der Folie diver­se mobi­le pay­ments expe­ri­en­ces that dri­ve value today: offers, gifts, deals, rewards.

Inspi­rie­rend ist auch die Ein­schät­zung der vir­tu­el­len Wäh­run­gen, womit nicht nur Bit­coin & Co gemeint sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com