Telekommunikationsunternehmen als Banken?

Von Ralf Keuper

Wenn immer mehr Bankgeschäfte über Smartphones abgewickelt werden, und das mobile Telefon die Bankfiliale ersetzt, dann überrascht es kaum, wenn Telekommunikationsunternehmen in ihrer Rolle als Infrastrukturdienstleister die Funktion einer Bank übernehmen. In Afrika sind Telekommunikationsunternehmen seit einiger Zeit erfolgreich im Bankgeschäft aktiv, wie Safaricom und Vodaphone mit M-Pesa.

Häufig gehen Telekommunikationsunternehmen Kooperationen mit Banken ein, wie T-Mobile in den USA und Polen, oder übernehmen diese, wie Orange die Groupama Banque. Der Versuch von T-Mobile, in den USA im Bankgeschäft Fuss zu fassen, schlug indes fehl, wie aus T-Mobile Finally Gives up on Trying to be a Bank hervorgeht. Beim Start vor etwa zwei Jahren waren viele Kommentatoren, darunter auch ich, optimistisch, was die Erfolgschancen von T-Mobile in den USA betraf.

T-Mobile warb damals mit der “Mobile Money App”:

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.