Privates Geld oder Staatsgeld?

Von Ralf Keuper

Kann Privates Geld wie Bitcoin staatliche Währungen ersetzen? Diese Frage wurde kürzlich auf einem Symposium in Düsseldorf, das von der Hayek-Gesellschaft ausgerichtet wurde, diskutiert. Davon berichtet der Beitrag Privates Geld gegen das Staatsmonopol in der FAZ vom 11.12.17 (Printausgabe).

F.A. von Hayek war der erste namhafte Ökonom, der die Idee des Freigelds in die wissenschaftliche Diskussion, in den “Mainstream” brachte (Vgl. dazu: “Freigeld” alleine bringt nichts). Viele Bitcoin-Anhänger berufen sich auf Hayek und seine Freigeld-Konzeption. Urheber der Freigeld-Theorie war jedoch Silvio Gesell (Vgl. dazu: Der Erfinder des Schrumpfgeldes) Von ihm stammt der Satz “Geld darf nicht rosten”, womit gemeint war, dass Geld nicht gehortet, sondern ausgegeben, investiert werden sollte. Die WIR Bank in der Schweiz mit ihrem eigenen Währungssystem beruft sich u.a. auf Gesell (Vgl. dazu: New Banking: WIR Bank).

In dem eingangs erwähnten Beitrag wird u.a. der Wirtschaftswissenschaftle…

Dieser Beitrag wurde unter Digitale Währungen, Distributed Ledger Technology, Graphentechnologie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.