New Banking mit Alibaba

Von Ralf Keuper

In China schickt sich die Alibaba-Gruppe an, das Gesicht des Banking zu verändern, wie u.a. aus dem Artikel Alibaba Forges Ahead with Bid to Transform Banking Industry auf Caixin hervorgeht. Im September schloss Alibaba eine Kooperation mit der China Minsheng Bank. Die Zusammenarbeit erstreckt sich auf die Gebiete wealth management, directbanking und credit card services. Als Grund für die Kooperation gibt die Minsheng Bank die große Kundenbasis und die Data Mining – Expertise von Alibaba an.

Alibaba wiederum kann von der Expertise der Minsheng Bank profitieren, vor allem im Risikomanagement.

Einige kritische Stimmen sehen den Vorstoss von Alibaba in das Bankgeschäft damit auch an sein Ende angelangt. Zu schwach sei Alibabas Kapitalbasis und Banking-Expertise, um für die Banken eine ernsthafte Konkurrenz darstellen zu können. Auch verfüge Alibaba nicht über die nötigen Informationen, um die Kreditwürdigkeit der Kunden richtig einschätzen zu können.

Insbesondere der letzte Punkt bedarf einer Kritik. Schon jetzt verfügen Anbieter wie Amazon, PayPal wie auch die Telekommunikationsgesellschaften über genügend Informationen, um die Kreditwürdigkeit eines Kunden – auch ohne Zwischenschaltung einer Bank – auf valider Basis beurteilen zu können. Bei Alibaba verhält es sich nicht anders. Anbieter wie Wonga und Kreditech haben ihre eigenen Scoringverfahren entwickelt, deren Treffgenauigkeit sich im marktüblichen Bereich bewegt.

Schwerer wiegt da schon die Aussage von Seiten der Mi…

Dieser Beitrag wurde unter Digitale Plattformen / Plattformökonomie abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu New Banking mit Alibaba

  1. Pingback: Ant Financial und Alipay dehnen ihren Aktionsradius systematisch aus | Bankstil

  2. Pingback: Chinas Griff nach Europa betrifft auch das Banking | Bankstil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.